Spezial-Abo

Joplyn Pappelallee


Stone Free Berlin/AWAL (VÖ: 22.1.)

von

Allzu oft haben Künstler*innen aus Berlin nicht die Ausstrahlung, die schon aus der Entfernung verheißt: Jawoll, das hier ist nicht nur ein Star für den Kellerclub oder das Pop-Förderstipendium, sondern jemand fürs internationale, gut (aber nicht zu gut) gebohnerte Parkett.

🛒  PAPPELALLEE bei Amazon.de kaufen

Die deutsch-vietnamesisch-kanadische Sängerin Joplyn ist so ein Fall – wegen ihrer Ästhetik zwischen Björk (circa HOMOGENIC) und FKA Twigs, vor allem aber wegen der tollen Nachtmusik auf ihrem Debüt PAPPELALLEE, das R’n’B und mal zeitgemäße, mal retrofuturistische Electronica ähnlich zusammendenkt wie Banks. Einprägsam ist daran vieles, nicht nur die stumpfen Analog-Synthies im Identitätsbespiegelungssong „Mind Actress“.

Um in Joplyns Sound etwas unerhört Neues zu erkennen, müsste man das „Hourglass“ – die Sanduhr – aus dem gleichnamigem Stück mit dem DJ und Produzenten Florian Kruse aber um einige Jahre zurückdrehen. Ihr Soundgerüst ist errichtet nach Vorbild der guten, alten Deep-House-Baumeister Booka Shade, die sie schon mit einem Remix gewürdigt haben. Um das FKA-Twigs-Versprechen einzulösen, weiß Joplyn aber zu gut, dass man über deren zerschnippelte Beats nur unnötig stolpert. Macht nichts: Wir wollen ihn ja auch sehen beim Wachsen, den womöglich nächsten Star aus Berlin.

„PAPPELALLEE“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Magic Island :: So Wrong

Die Kanadierin gibt mit ihrem Synthie-R’n’B eine Berliner Antwort auf FKA Twigs.

Lydmor :: Capacity

Ein Sammelsurium an Ideen im viel zu engen EDM-Korsett.

C’est Karma :: Farbfilm

Die Luxemburgerin spielt, wenn sie nicht gerade Klimastreiks organisiert, den Indie-Pop für die verantwortungsbewusste Gen Z.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Young Turks“: Britisches Musiklabel ändert Namen in „Young“

Das unter dem Namen „Young Turks“ gegründete Independent-Musiklabel ändert seinen Namen in „Young“. Die politische Bewegung der „Jungtürken“ begangen einen der ersten Genozide des 20. Jahrhunderts.

Nach Video-Parallelen: Lil Nas X und FKA Twigs loben sich gegenseitig

„Ich unterstütze voll und ganz deinen Ausdruck und deine Tapferkeit, die Kultur für die queere Community voranzutreiben“, schreibt FKA Twigs über Lil Nas X.

Plagiats-Vorwurf: FKA Twigs' „Cellophane“-Regisseur kritisiert Lil Nas X' neues Video

Die Parallelen zwischen Lil Nas X' neuem Musikvideo „MONTERO (Call Me By Your Name)“ und „Cellophane“ von FKA Twigs seien frappierend, meint der Regisseur.


Plagiats-Vorwurf: FKA Twigs' „Cellophane“-Regisseur kritisiert Lil Nas X' neues Video
Weiterlesen