Julian Casablancas + The Voidz Tyranny


Cult Records/Rough Trade

Seit einiger Zeit schon will der New Yorker zeigen, was er noch so alles beherrscht. Dass er so weit wie auf Tyranny gehen und seine coole Fassade ablegen würde, haben wohl selbst kühnste Optimisten nicht erwartet. Casablancas schreit zwischendurch wie am Spieß. Er entdeckt den Reiz an der Überlänge. Und er animiert seine Voidz zu Stilveränderungen, die weit über das angestammte Indie-Rock-Revier hinausreichen.

Bei „Take Me In Your Army“ glaubt man, Prince und Sheila E. säßen an einer Lo-Fi-New-Wave-Bastelei. In „M.utually A.ssured D.estruction“ geht es drunter und drüber. Sänger und Band versinken in tyrannischem Trash-Terror. Ähnliches folgt später noch einmal in den Grunge-Adaptionen „Where No Eagles Fly“ und „Business Dog“. Es sind aber andere Stücke, über die man besonders oft reden wird.

In „Human Sadness“ versuchen Julian Casablancas und die Band über die unglaubliche Dauer von elf Minuten das Träumerische der späten Mercury Rev, Störgeräusche, eine Melodie und schräge Gitarrensoli zu einem stimmigen Ganzen zusammenzufügen. Irgendwie gelingt das dann tatsächlich auch. „Father Electricity“ ist mit temperamentvollem Breakbeat ein absoluter Höhepunkt. In „Dare I Care“ hat man den Eindruck, Casablancas habe Gefallen an der Musik von Omar Souleyman gefunden. Experimente, Ausbrüche und Leidenschaftsmomente entdeckt man hier immer wieder.

Sicher: An die Signalwirkung und Klasse des Strokes-Debüts Is This It kommt Casablancas wieder nicht heran. Leben steckt aber immer noch in ihm. An diesen Gedanken sollte man sich besser gewöhnen. 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Julian Casablancas + The Voidz :: Virtue

Strokes-Sänger Julian Casablancas hat die musikalischen Steroide wiedergefunden: Mit The Voidz gibt er sich ansteckender Über-80s-Weirdness hin.


ÄHNLICHE ARTIKEL

The Strokes feiern mit Performance zu „The Adults Are Talking“ Songpremiere

Drei Jahre nach der „Future Present Past“-EP veröffentlichen The Strokes mit „The Adults Are Talking“ endlich neues Material.

The Strokes planen ein „globales Comeback"

Auftakt für die Rückkehr von The Strokes ist das „Bilbao BBK Live Festival" in Spanien im Juli 2019. Das letzte Studioalbum der Band erschien bereits 2013 - seitdem waren Julian Casablancas & Co. aber auch nicht gerade leise.

Iceland Airwaves: Wie ein Festival Gender-Equality erreicht

Die anderen versuchen’s – das Iceland Airwaves macht es einfach. 2018 sind bei dem Festival erstmals mehr als die Hälfte der auftretenden Künstler weiblich.


The Strokes feiern mit Performance zu „The Adults Are Talking“ Songpremiere
Weiterlesen