Oliver Tree Ugly Is Beautiful


Atlantic Records/Warner (VÖ: 17.7.)

von

Wer schon immer wissen wollte, wie man einen halben Pfund schweren Joint raucht oder sich selbst den topfigsten Topfhaarschnitt der Welt verpasst, der muss nur auf Oliver Trees Facebook-Seite schauen. In seinen Musikvideos wird der 27-Jährige von einem Familienvan niedergemäht und nimmt mit einem Monster- Truck Rache, er hängt gekreuzigt an einem Cityroller, einmal schießt ihm ein Panzer den Kopf weg, worauf gelbe Vögel aus seinem Hals flattern. Sein Look ist dabei der auf dem Albumcover oben.

🛒  „UGLY IS BEAUTIFUL“ bei Amazon.de kaufen

Seit 2016 hat Tree immer mal wieder Singles rausgebracht, viele davon haben es auf UGLY IS BEAUTIFUL geschafft. „Hurt“ zum Beispiel, das Alternative-Gitarren mit HipHop kreuzt, man könnte auch Rap-Rock dazu sagen. „Miracle Man“ ist federnder Indie-Rock und dabei ziemlich catchy, „Bury Me Alive“ verpasst Oldschool-HipHop eine Art Reggae- Refrain, und „Me Myself And I“ erinnert an die Strokes, nicht nur weil sich Tree, wenn er singt und nicht rappt, wie Julian Casablancas anhört.

Oliver Tree – Bury Me Alive (Official Unofficial Music Video) auf YouTube ansehen

Manches klingt nach College-Party, manches ist funky, manches 90s-trashig. Und auch wenn er witzig ist, der Kalifornier meint es ernst mit seinen Songs. Das sagt er nicht nur, es geht auch in den Lyrics oft genug darum, sich innerlich tot zu fühlen, enttäuscht zu werden und zu enttäuschen. In „Jokes On You!“ ist das ganze Leben ein Witz, aber nicht zum Lachen. „Yes, in fact, my dignity’s intact while I listen to ’em laugh, haha. Fuck that, try and get it how I get it. You could crack my neck with one snap.“ Das Gute ist: Wem das jetzt zu dunkel wird, den kann Tree immer noch auf sein Joint- Video verweisen.

UGLY IS BEAUTIFUL im Stream hören:

▶ Ugly is Beautiful jetzt hier Spotify hören


ÄHNLICHE KRITIKEN

Julian Casablancas + The Voidz :: Tyranny

Der Sänger der Strokes war im Versuchslabor und kehrt mit überraschenden Noise-Ergebnissen zurück.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Julian Casablancas nach Kritik an Roskilde-Auftritt von The Strokes: „Mir geht es gut... soweit ich weiß“

Teile der dänischen Presse sprachen von einem historischen Skandal. Zwischen den Songs hatte der Sänger als wirr wahrgenommene Monologe zum Besten gegeben.

Nach Englands Einzug ins EM-Finale: Julian Casablancas rechnet mit modernem Fussball ab

Der Frontmann von „The Strokes“ und „The Voidz“ hält den entscheidenden Elfmeter für ungerechtfertigt

Grammy Awards 2021: The Strokes gewinnen ihren ersten Grammy

THE NEW ABNORMAL setzte sich als „Best Rock Album“ unter anderem gegen LPs von Sturgill Simpson und Fontaines D.C. durch und bescherte den Strokes den ersten Grammy ihrer Karriere.


Julian Casablancas nach Kritik an Roskilde-Auftritt von The Strokes: „Mir geht es gut... soweit ich weiß“
Weiterlesen