Spezial-Abo

Exklusiv

Ridley Scott hat uns verraten, wie viele „Alien“-Filme er noch drehen wird

von

Am 18. Mai startet mit „Alien: Covenant“ der mittlerweile 6. Teil der Filmreihe. Ridley Scott schließt mit dem Film die Lücke zwischen „Prometheus“ aus dem Jahr 2012 und seinem Original-„Alien“ aus dem Jahr 1979. Zumindest beginnt er damit, die Filme zu verknüpfen. Denn das Ende von „Alien: Covenant“ ist noch weit entfernt vom Auftritt Ripleys (Sigourney Waever), der eigentlichen Heldin der Reihe.

Im Rahmen der Promo-Tour zu „Alien: Covenant“ haben wir Ridley Scott in Berlin zu seinen weiteren Plänen mit dem Franchise befragt. Der 79-Jährige bestätigte, dass er noch zwei weitere „Alien“-Filme drehen wird, bevor er mit der Reihe fertig ist. „Wir schreiben jetzt bereits den nächsten Film, aber ich sehe noch eine weitere Geschichte für danach“, sagte Scott. Damit beseitigt er Gerüchte, die in den vergangenen Wochen aufkamen und laut denen er noch sechs weitere Filme in dem Franchise drehen würde.

Auf me.Movies-Nachfrage erklärte Scott den geplanten Film „Alien 5“ von Neill Blomkamp für tot. Der „District 9“-Regisseur sollte eigentlich die Geschichte nach „Alien 4“ erzählen, dann kam Ridley Scott aber mit seiner Vorgeschichte dazwischen. „Es (‚Alien 5‘) wird nicht passieren. Es gab ja nichtmal ein Drehbuch, sondern nur eine Idee für den Film“, sagte Scott zum Projekt seines Regie-Kollegen.

t:Ridley Scott hat uns verraten, wie viele „Alien“-Filme er noch drehen wird


Russell Crowes berühmte Figur Maximus ist in „Gladiator“ eigentlich gestorben. Nick Cave und Ridley Scott hatten allerdings Pläne für dessen Rückkehr.auf Musikexpress ansehen

 


Neue Alben, die 2018 erschienen sind
Weiterlesen