#rpTEN – Diese fünf re:publica-Sessions solltet Ihr Euch angucken

von

Die re:publica ist vorbei –  aber online geht es natürlich weiter. Ein Großteil der Sessions finden ihren Weg auf YouTube und können so jederzeit nachgeholt werden. Wir haben Euch fünf Sessions zusammengestellt, die Ihr Euch unbedingt angucken solltet:

The Fourth Revolution

Selbst von denjenigen, die auf der re:publica vor Ort waren, konnten nicht alle, die wollten, den Talk auf der Media Convention mit Edward Snowden und Philosophieprofessor Luciano Floridi mitverfolgen. Der Andrang war so groß, dass das der Saal geschlossen werden musste. Schade, denn die die zweiteilige Session, in der Luciano Floridi zunächst unterschiedliche philosophische Konzepte zur Verschmelzung von Online und Offline vorstellte und dann mit dem via Videochat zugeschalteten Snowden darüber diskutierte, ist absolut sehenswert:

What is your terrorist credit score?

Einem Klienten des IT-Unternehmens IBM fiel auf: Von den syrischen Geflüchteten, die nach der Flucht über das Mittelmeer von den Booten kamen, sahen einige „zu gesund“ aus. Gäbe es eine Möglichkeit, über den Einsatz von Big Data und Computer-Analyse Flüchtlinge von Terroristen zu unterscheiden?
Kate Crawford von Microsoft Research New York erklärt in dieser Session, warum Machine Learning basierend auf öffentlichen Datensätzen von Haus aus tendenziös und vorurteilsbehaftet ist:

re:publica 2016 – Kate Crawford: Know your terrorist credit score! auf YouTube ansehen

1684 statt 1984: Des Königs NSA

Massenüberwachung, Geheimdienste, totale Kontrolle der Kommunikation – was nach einer Beschreibung des Internet-Zeitalters klingt, war selbst im 17. Jahrhundert bereits Alltag. Tom Hillenbrand erklärt in dieser Session, mit welcher Effizienz Europas Monarchen ihre Untertanen bereits Jahrhunderte vor dem Internet bespitzelten.

re:publica 2016 – Tom Hillenbrand: 1684 statt 1984: Des Königs NSA auf YouTube ansehen

Cargo-Kulte

„Die Hunde versuchen, das Agile zu doggyfeien“ – re:publica-Stammgast Gunter Dueck sprach dieses Jahr über Cargo-Kulte und übertrug das Konzept auf die westliche Welt in Form von Ersatzreligionen wie Social Media, KickOff-Meetings und Bachelor-Arbeiten:

re:publica 2016 – Gunter Dueck: Cargo-Kulte auf YouTube ansehen

Die pubertäre Gesellschaft und das Netz

Friedemann Karig erklärt, wie das Internet unsere Gesellschaft grundlegend verändert und zieht Parallelen zur Pubertät. Woher die Wachstumsschmerzen kommen und was passiert, wenn die Geschlechtsreife einsetzt, erfahrt Ihr in dieser Session:

re:publica 2016 – Friedemann Karig: Die pubertäre Gesellschaft und das Netz auf YouTube ansehen


„Indiana Jones“: Alles, was Ihr über die Filmreihe unbedingt wissen solltet
Weiterlesen