Schüsse auf Lil Tjay: Festnahmen nach bewaffnetem Überfall

von

Nachdem der New Yorker Rapper Lil Tjay am späten Dienstagabend bei einer Schießerei schwer verletzt wurde, gab es nun erste Festnahmen. Laut dem amerikanischen Nachrichtenmagazin TMZ hat die Polizei drei junge Männer festgenommen, von denen einer die Schüsse auf Lil Tjay abgefeuert haben soll. Die anderen beiden sollen ebenfalls bewaffnet und an dem Überfall beteiligt gewesen sein.

Neue Details zum Tathergang

Im Zuge der Festnahme wurden auch neue Details zu dem Tathergang bekannt. So soll Lil Tjay zusammen mit zwei Freunden Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden sein. Die Begleitung des Musikers war wohl ebenfalls bewaffnet, sodass es zu einer Schießerei kam, bei der sowohl Lil Tjay als auch einer seiner beiden Begleiter verletzt wurden.

Der Rapper wurde wohl sogar von mehreren Kugeln getroffen und musste nach dem Überfall notoperiert werden. Die Operation soll soweit gut verlaufen sein und dem Rapper scheint es inzwischen etwas besser zu gehen. Sein Gesundheitszustand ist aber wohl weiter äußerst kritisch.

Lil Tjay: Aus dem Knast in die Charts

Der heute 21-jährige Rapper kam als Sohn einer alleinerziehenden Mutter ghanaischer Herkunft in New York auf die Welt. Schon als Jugendlicher landete er wegen Diebstahls im Gefängnis, wo er seine Frustration in Raptexten verarbeitete. Nach seiner Freilassung 2017 stellte er erste Songs von sich online und wurde mit ihnen schnell bekannt. Seine erste EP NO COMPARISON erschien 2018. Mit seiner ein halbes Jahr später veröffentlichen EP F.N. stieg der Rapper dann erstmals in den amerikanischen und britischen Charts ein und schaffte den endgültigen Durchbruch. Seine aktuelle Single „Going Up“ erschien im April.


Haftbefehl teilt gegen Klickkäufer aus: „Wo seid ihr alle hin?“
Weiterlesen