So extrem wird das Wetter auf dem Hurricane-Festival 2016

Am Freitag startet in Scheeßel das mittlerweile 20. Hurricane-Festival – und es ist natürlich ausverkauft. Vom 24.-26. Juni 2016 spielen Rammstein, Mumford & Sons, The Prodigy, Deichkind, K.I.Z. und etliche weitere Acts zwischen kleinen Wäldern und zertretenen Ackern, auf denen die Zuschauer ihr Zelt aufschlagen und wahlweise in der Sonne schmoren oder im Regen zittern.

Kurz vor dem Beginn des Festivals kann man endlich eine ziemlich genaue Wetterprognose abgeben. Schließlich kann eine etwaige Unwetterwarnung die Tagesplanungen arg erleichtern. Die gute Nachricht vorab: ein Festivalabbruch wie bei Rock am Ring vor einigen Wochen ist beim Hurricane nicht zu erwarten. Extrem wird das Wetter dennoch:

Freitag

Wetter.com gibt für den Freitag Temperaturen von bis zu 32 Grad Celsius an, am Abend soll es dann ein leichtes Gewitter geben, haltet ab 17 Uhr die Gummistiefel griffbereit. Manche Wetterexperten rechnen mit vereinzelten Sturmböen. In der Nacht werden es angenehme 23 Grad.

Kooperation

Samstag

Am Vormittag kommt es immer mal wieder zu Regenschauern bei Temperaturen zwischen 17 und 20 Grad. Ab Mittag halten sich die Werte bei circa 22 Grad, bevor es am Abend wieder Regen droht, der wahrscheinlich auch in der Nacht bei unter 20 Grad auf Eure Zelte prasselt.

Sonntag

Gute Nachricht: Es bleibt aller Voraussicht nach trocken. Und zwar bei 15-20 Grad Celsius und leichten Bewölkung. In der Nacht bleibt es ebenfalls kühl, bei 15 Grad wird sich die Temperatur halten – allerdings bleibt Ihr in der letzten Festivalnacht voraussichtlich vom Regen verschont.

Das Wetter beim diesjährigen Hurricane ist nicht optimal, der Freitag und Sonntag offenbaren extrem unterschiedliche Bedingungen. Generelle Tipps: kaspert beim Gewitter nicht auf irgendwelchen Geländern rum und packt Euch Gummistiefel und eine vernünftige Jacke ein.

 

 


Welches Equipment verwenden eigentlich… Kraftwerk?
Weiterlesen