So könnt Ihr „Star Wars“ und Pink Floyd perfekt synchronisieren

von

Unter Pink-Floyd-Fans ist es beliebter Sport den Klassiker DARK SIDE OF THE MOON mit Filmen zu synchronisieren. Prominentestes Beispiel ist „Der Zauberer von Oz“, der in Kombination mit dem Pink-Floyd-Klassiker auch „Dark Side Of The Rainbow“ genannt wird.

Jetzt ist einem Reddit-User ein neuer Film unter die Finger gekommen, der sich mit DARK SIDE OF THE MOON synchronisieren lässt: „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ soll sich ebenfalls überraschend gut mit dem Album von 1973 spiegeln. Als Beispiele nennt der User, dass der Song „Time“ spielt, während der Zuschauer Reys eintöniges und einsames Leben auf Jakku beobachtet, oder dass in dem Moment als Poe in Kylo Rens Folter-Kammer erwacht die Song-Zeilen „I´m not afraid of dying, anytime will do“ zu hören sind.

Wer es selbst ausprobieren will: Im Post auf Reddit findet Ihr alle Informationen um Film und Album zu synchronisieren. Und wie es klingt, wenn man DARK SIDE OF THE MOON mit „Der Zauberer von Oz“ synchronisiert, könnt Ihr Euch hier im Video anschauen:

https://vimeo.com/46682047

 


„Unglaublich emotionales“ Aufeinandertreffen von Ewan McGregor und Hayden Christensen
Weiterlesen