Highlight: U2, Coldplay und Co.: Diese 7 Bands werden besonders leidenschaftlich gehasst

Song mit Gwyneth Paltrow: Coldplay lassen „Everglow“ hören

Am 4. Dezember erscheint ihr neues Album A HEAD FULL OF DREAMS. Im Zuge dessen haben Coldplay nach „Adventure Of A Lifetime“ und „Up & Up“ nun einen weiteren neuen Song veröffentlicht. Sänger Chris Martin war am vergangenen Donnerstagabend zu Gast bei Zane Lowes „Beats 1 Radio Show“, wo der Track „Everglow“ zum ersten Mal in voller Länge gespielt wurde. Einen 15-sekündigen Ausschnitt kannten wir ja bereits.

Sie teilen sich kein Bett mehr, dafür aber das Mikro: Die Schauspielerin Gwyneth Paltrow und Sänger Chris Martin trennten sich vor über einem Jahr – trotzdem übernimmt sie in „Everglow“ den Hintergrundgesang. Paltrow schrieb eine Zeile für den Song selbst. In einem Interview mit dem „Q Magazine“ sagte Martin: „She came up with the idea so I said, „Is there any chance you’d sing that line cos it’s your idea?“ Like any human, she was like, „I can’t do that! I’m not a professional!’““

Ob Gwyneth Paltrow doch singen kann, hört Ihr hier:

Am 8. Dezember findet im Offenbacher Capitol die Deutschland-Premiere von A HEAD FULL OF DREAMS statt. Zu dem Konzert wird es einen Livestream geben. 2016 sind die Jungs von Coldplay dann auf großer Deutschlandtour.


Gwyneth Paltrow verkauft den Geruch ihrer Vagina als Kerze
Weiterlesen