#SpotifyWrapped: So erhaltet Ihr Euren musikalischen Jahresrückblick 2021

von

It’s that time of the year again: Streamingdienst Spotify hat seine Bestenlisten mit den meistgestreamten Acts, Songs und Alben veröffentlicht und lädt seine Nutzer*innen zeitgleich dazu ein, ihr eigenes „Best Of 2021“ zu erstellen. Wobei das nicht ganz stimmt: Der unter spotify.com/wrapped beworbene persönliche Jahresrückblick ist exklusiv Nutzer*innen der mobilen Spotify-Apps auf iOS- und Android-Geräten vorbehalten.

Dort geht das angeblich so: Auf der „Wrapped“-Übersichtsseite im Browser werdet Ihr auf open.spotify.com/genre/2021-page weiter- beziehungsweise in die App hineingeleitet. Ebenda sollt Ihr Euren Jahresrückblick erstellen, ansehen und danach auch teilen können und Euch wie jedes Jahr darüber wundern, warum Kanye West bei Euch so weit oben auftaucht, Adele so weit unten (oder umgekehrt, bei Adele läge es gewiss aber auch daran, dass „Easy On Me“ so spät im Jahr erschien) und wie zur Hölle schon wieder Biene Maja in den Top 5 landete.

Weitere Features im persönlichen Jahresrückblick sollen tiefere Einblicke geben: Bei „Mein 2021: Der Film“ sollen die Top-Songs der Hörer*innen mit Bewegtbild zu einem individuellen Film kombiniert werden. „Meine Audio-Aura“ soll aus „der Stimmung, dem Tempo und dem Lebensstil der Hörer*innen eine individuelle Aura“ schaffen. Mit den Playing Cards will Spotify den Hörer*innen ein interaktives Spiel bieten, bei dem aus drei Datenpunkten ein „falscher“ gefunden werden soll. Das Spiel kann mit Freund*innen geteilt werden. Auch eine gemeinsame Playlist mit einem Freund oder einer Freundin soll erstellt werden können.


Shirin David bricht mit BITCHES BRAUCHEN RAP neue Rekorde
Weiterlesen