Spezial-Abo

Studie: Songs mit Lyrics über Alkohol erhöhen Risiko des exzessiven Konsums


Ob „Zehn Kleine Jägermeister“ von Die Toten Hosen, „Korn und Sprite“ von Thees Uhlmann oder „Gin Soaked Boy“ von The Divine Comedy – viele Songs beschäftigen sich im Titel und in den Texten mit Alkoholkonsum. Doch wie The Times nun berichtet, hat eine Studie nun herausgefunden, dass gerade solche Songs Fans zum exzessiven Trinken ermuntern.

Die Studie wurde im Magazin „Alcoholism: Clinical & Experimental Research“ veröffentlicht und untersuchte das Verhalten von 2541 Personen in den USA zwischen 15 und 23 Jahren. So gaben 59 Prozent der Befragten an, Alkohol zu trinken und 8 Prozent der Teilnehmer sagten aus, dass sie exzessiv trinken.

Während der Studien wurde den Untersuchten Songtitel gezeigt, die Text-Referenzen zu alkoholischen Themen enthielten. Daraufhin wurden sie gefragt, ob sie die Alkoholmarken der Drinks identifizieren konnten. Bei den Teilnehmern, die die Marke des Alkohols nennen konnten war die Wahrscheinlichkeit doppelt so hoch, dass sie Alkohol tranken beziehungsweise exzessiv konsumierten.

Eine andere Studie hatte vor Kurzem laut Dailymail herausgefunden, dass knapp ein Viertel der Chart-Songs Lyrics enthalten, die Alkohol erwähnen.


Studie: In diesem Alter entdecken Kinder am häufigsten ihre Lieblingsband
Weiterlesen