Takeoffs Beerdigung in Atlanta: Justin Bieber und Alicia Keys singen für ermordeten Migos-Rapper

von

Die Beerdigung für Kirshnik Khari Ball, wie der Rapper Takeoff mit bürgerlichem Namen hieß, wird am Freitag (11. November) in der State Farm Arena in Atlanta abgehalten. Der 28-Jährige wurde am 01. November in Houston erschossen, während er mit Quavo, seinem Onkel und Rap-Partner, in einer Bowlinganlage mit Würfeln gespielt hat. Zusammen mit seinem Cousin Offset bildeten sie das Rap-Trio Migos und nahmen mit ihrer CULTURE-Trilogie großen Einfluss auf den Sound der HipHop-Szene.

Die Trauerfeier in der Arena in Atlanta soll um 13 Uhr beginnen. Die Grabrede wird von Pastor Jesse Curney abgehalten, der über den Tod des Rappers sagte: „Ich war sehr traurig, als ich diese Nachricht hörte. Kirsnick war ein treues Mitglied, seit er zehn Jahre alt war. Er und seine Familie waren aktive und eifrige Unterstützer der Kirche und der gesamten Gemeinde.“ Neben dem Pastor werden in dem Stadion, das Platz für bis zu 20.000 Personen bietet, auch einige Stars in Gedenken an Takeoff auftreten. Die Stadt Atlanta wurde als Veranstaltungsort gewählt, weil es die Hauptstadt von Georgia ist und Kirshnik Khari Ball in Lawrenceville, Georgia geboren wurde.

Justin Bieber hatte angekündigt, bei der Beerdigung zu singen und auch Alicia Keys hat zugesagt, am Freitag auf der Bühne zu stehen. Bei beiden ist unklar, welche Songs und wie lange sie singen werden. Drake hatte einen Auftritt im Apollo Theater in New York verschoben, um ebenfalls an der Beerdigung teilzunehmen. Sein Cousin Offset kündigte auf Twitter an, er würde an dem Tag der Beerdigung etwas veröffentlichen.

Tickets für die Trauerfeier gab es kostenlos, diese wurden jedoch sehr schnell vergriffen. Auf der Seite der Arena wird ausdrücklich empfohlen, dass jeder, der kein Ticket hat, auch nicht zu der Arena kommen soll. Außerdem sei es verboten, Geschenke oder sonstige Gegenstände an der Arena abzulegen. Die Familie von Takeoff legte nahe, an die Organisation „Rocket Foundation“ zu spenden, die in Ehren des verstorbenen Rappers gegründet wurde. Der Name ist dabei eine Anspielung an seinen Künstlernamen. Die „Rocket Foundation“ wurde gegründet, „um Programme zu unterstützen, die durch etablierte [und] gemeinschaftsbasierte Lösungen zur Verhinderung von Waffengewalt Leben retten.“

Als die Nachricht über den Tod von Kirshnik Khari Ball bekannt wurde, meldeten sich eine Vielzahl an Künstlern und Personen des öffentlichen Lebens zu Wort und drückten ihre Trauer aus.


A$AP Rocky trauert auf „Same Problems?“ über die vielen Todesfälle im HipHop
Weiterlesen