The Black Keys treten als Woodstock-Headliner zurück

The Black Keys haben bekanntgegeben, nun doch nicht beim 50. Jubiläum des Woodstock-Festivals aufzutreten.

Ursprünglich waren sie zusammen mit Miley Cyrus und Imagine Dragons als Headliner für die Love Stage angekündigt worden. Grund für ihren Rücktritt sei eine Terminüberschneidung, wie die Band vergangenen Freitag in einem Tweet erklärte. Man habe die unvorhergesehen Planänderung frühstmöglich und vor dem Start des Ticketverkaufs bekanntgeben wollen.

Woodstock 50 wird vom 16. bis 18. August in Watkins Glen, New York stattfinden. Für das 50-jährige Jubiläum des legendären Festivals konnte man ein buntes Line-up aus Hip-Hop-Acts, Rockbands, Singer-Songwritern und Künstlern aus zahlreichen anderen Genres verpflichten. So wurden bisher unter anderem Jay-Z, The Killers, Chance the Rapper, Halsey, The Raconteurs und Dead & Company als Headliner bestätigt.

In einem Interview mit der „New York Times“ hatte Woodstock-Mitbegründer und -Mitveranstalter Michael Lang erklärt: „Wir wollen, dass Woodstock 50 mehr als nur ein Konzerterlebnis wird. Hoffentlich können uns möglichst viele der Bands dabei helfen, dafür zu sorgen, dass die Leute anfangen, sich Gehör zu verschaffen und für das zu engagieren, was ihnen wichtig ist. Damit sie vor die Tür gehen und ihre Stimme abgeben.“

Erst vergangenen Monat hatte die Black Keys ihre erste US-Tour seit vier Jahren bekanntgegeben, bei der sie von Modest Mouse als Co-Headliner begleitet werden. Kurz zuvor hatten sie ihre Comeback-Single„Lo/’Hi“ veröffentlicht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


„Woodstock 50“: Festival-Revival wird endgültig abgesagt
Weiterlesen