Highlight: 2000-2015: Die 50 besten Alben des neuen Jahrtausends

The Strokes kündigen neue EP „FUTURE PRESENT PAST“ an – erster Song im Stream

Jetzt ist es raus: Julian Casablancas hat in der ersten Folge seiner neuen Radioshow in Kooperation mit dem Sender Sirius XMU bekanntgegeben, dass es für das 2013 erschienene Album COMEDOWN MACHINE keinen direkten Nachfolger geben wird, sondern eine EP mit dem Titel „Future Present Past“.

Die EP wird ab dem 3. Juni 2016 als Download und als streng limitierte 10-Inch-Vinyl erhältlich sein und drei neue Songs beinhalten. Die Stücke heißen „Drag Queen“, „OBLIVIUS“ und „Threat of Joy“. „OBLIVIUS“ ließ Casablancas bereits in der Show hören. Die EP wird auch einen Remix des Songs von Schlagzeuger Fab Moretti enthalten.

Die Songs werden im Laufe des Abends als Stream auf der Seite von Cult Records zu hören sein. Hört hier in „OBLIVIUS“ rein:

Aufgenommen wurden die neuen Stücke gemeinsam mit dem Produzenten Gus Oberg in Austin, Texas und in New York City.

The Strokes werden am 31. Mai ein spontan angekündigtes Konzert in New York spielen, kurz darauf treten sie beim Governors Ball auf. In den vergangenen Tagen hatten sich die Gerüchte um ein neues Album der Band immer weiter verdichtet. Albert Hammond Jr. antwortete mit uneindeutigen Hinweisen bei einem Twitter-Q&A, Nikolai Fraiture sprach von „einigen Überraschungen“ beim anstehenden Konzert und die Fans entdeckten an Hauswände projizierte Video-Teaser in New York und London.


The Strokes' neues Album: Aufnahmen sind im Kasten
Weiterlesen