Spezial-Abo

Thurston Moore: „Das Unternehmen Sonic Youth existiert noch“

von

Dreigeteilt, nicht aufgelöst und alles ziemlich cool: So kann man den Status von Sonic Youth 2013 zusammenfassen. In einem Interview mit Thurston Moore, das der kanadische Journalist Vish Khanna führte, sprach der Gitarrist nicht nur über seine aktuelle Band Chelsea Light Moving, sondern auch über sein Verhältnis zu den übrigen Sonic-Youth-Mitgliedern: „Ich kommuniziere mit allen und weiß was sie tun (…). Unsere Aktivitäten finden sich auf sonicyouth.com wieder – das Unternehmen existiert also in dieser Hinsicht (…). Es ist alles ziemlich cool“ , so Moore.

Thurston Moore bewahrt also offenbar kühlen Kopf, während es Sonic Youth momentan nur dreigeteilt zu erleben gibt: Er selbst hat im März dieses Jahres mit Chelsea Light Moving das selbstbetitelte Debüt herausgebracht, seine Ex-Ehefrau Kim Gordon veröffentlichte mit dem Projekt Body/Head eine Feedback-Platte namens COMING APART und Lee Ranaldo und Steve Shelley stehen mit The Dust kurz vor der Veröffentlichung des Albums THE LAST NIGHT ON EARTH. Über seine umtriebigen Sonic-Youth-Bandkollegen sagt Moore auch nur Positives: „Alles was ich gehört und gesehen habe ist gut.“ Was seine Position bei seiner jetzigen Band Chelsea Light Moving angehe, sei er eigentlich auch ziemlich happy, mal der Boss sein und seinen Metal- und Punkspieltrieb voll ausleben zu können. Kommenden Frühling werde außerdem die neue Platte LOVE LIFE erscheinen.

Thurston Moore und Kim Gordon von Sonic Youth trennten sich 2011 nach 27 Jahren Ehe. Seit ihrem letzten Konzert im November 2011 in Brasilien ruht die Band – endgültig und offiziell aufgelöst aber haben sie sich entgegen diverser Behauptungen nie.


Neues Video: So beeindruckend spielten Nirvana im Sommer 1989 auf
Weiterlesen