Tim Feerick (Dance Gavin Dance) ist tot

von

Bassist Tim Feerick ist tot. Dies teilte seine Band Dance Gavin Dance bereits am Donnerstag vor Ostern auf ihren Social-Media-Kanälen mit. Eine Todesursache ist nicht öffentlich bekannt. Feerick wurde 34 Jahre alt.

Am Montag erklärten die Post-Hardcore-Band aus Sacramento ausführlicher, inwiefern ihre Zukunft ohne Feerick aussieht. Es sei im Sinne von ihm und seiner Familie, dass sie ihre kommenden Konzerte nicht absagten. Ihr Auftritt beim Swanfest-Festival etwa finde in Gedenken an Feerick statt. Die Rolle des Bassisten soll dort Sergio Medina, ein Freund der Band, der auch mit Feerick arbeitete, übernehmen.

Tim Feerick begleitete Dance Gavin Dance erstmals 2009 und 2010 als Live-Bassist. Seit 2012 war er festes Mitglied in einem seitdem stabileren Line-up dabei. 14 Musiker waren in der Vergangenheit bereits zeitweise fester Teil von Dance Gavin Dance, hinzu kamen diverse Live-Musiker*innen. Dance Gavin Dance haben nach ihrer Debüt-EP WHATEVER I SAY IS ROYAL OCEAN (2006) bisher neun Studioalben veröffentlicht, das zehnte soll in diesem Jahr folgen. Ihre Wurzeln liegen im Post-Hardcore, Math Rock und Screamo. Mit Sänger Tilian Pearson hielten seit 2012 auch zunehmend Popelemente Einzug. Als ihre Einflüsse nannte die Band in der Vergangenheit unter anderem At The Drive-In, Cursive und Radiohead, andere verglichen sie mit Alexisonfire, The Fall Of Troy und Circa Survive.


Pearl Jam covern Foo Fighters in Erinnerung an Taylor Hawkins
Weiterlesen