Spezial-Abo

Wer ursprünglich anstelle von Tom Hanks die Hauptrolle in „Big“ spielen sollte

von

Im Jahr 1988 gelang Tom Hanks als Hauptdarsteller in der Fantasy-Komödie „Big“ der große Durchbruch, doch angeblich wurde zuvor Robert De Niro für die Rolle besetzt. Das behauptete nun zumindest Schauspielerin Elizabeth Perkins, als sie vergangenen Donnerstag (8. April) in der Talkshow „Watch What Happens Live With Andy Cohen“ zu Gast war. Perkins spielte in „Big“ die Geliebte von Tom Hanks‘ Figur Josh Baskin.

„Robert De Niro wurde tatsächlich in der Rolle von Josh in dem Film ,Big‘ besetzt“, so Perkins, die damit mehr oder weniger offenlegt, dass Tom Hanks damals als 32-jähriger Schauspieler beinahe noch länger auf seinen großen Durchbruch hätte warten müssen. Warum es letzten Endes nicht zu der Besetzung mit De Niro kam, erklärte die 60-Jährige so: „Es kam nicht dazu, weil er einen Planungskonflikt hatte, und dann gingen sie zu Tom Hanks.“

Mit Robert De Niro wäre es ein „völlig anderer Film“

Zudem betonte Perkins, dass „Big“ mit Robert De Niro vermutlich ein „völlig anderer Film“ geworden wäre, denn schon während des Castings stellte sie erhebliche Unterschiede zwischen den beiden Schauspielern fest. Über De Niro sagte sie: „Er war launischer. Es war ein bisschen mehr wie ein Horrorfilm. Robert De Niro wandert durch die Straßen von New York.“ Dass Hanks am Ende die Rolle bekam, scheint die Schauspielerin noch bis heute zu freuen: „Was er beizutragen hatte, war so viel leichter.“


Placebo geben bekannt: Neues Album ist fertig
Weiterlesen