Top 5: die besten Videos der Woche

von

WhoMadeWho – Inside World
Was genau es mit dem neuen Who-Made-Who-Album „Brighter“ auf sich hat, werdet ihr in unserem nächsten Heft nachlesen können. Einstweilen bleibt Zeit, um sich über das neue Video zu wundern. In „Inside World“ ist ziemlich viel Unterwäsche und nackte Haut zu sehen, unter anderem bei der gemeinschaftlichen Reinigung eines Gebrauchtwagens. Was nach handelsüblicher Sexualitätsabbildung klingt, wird von den Dänen entkontextualisiert und eher irritierend in Szene gesetzt.

Frittenbude  – Einfach nicht leicht
Splitscreen-Pogo aus dem Hause Audiolith: Im Video zu „Einfach nicht leicht“ ist allerhand zu sehen, und zwar auf zwei Bildschirmhälften. Dazu gibt es allerhand zu hören, etwa vom „Gehweg des Lebens“ und dem „Feldweg der Zeit“ (oder war’s umgekehrt?). Kommt mir nicht zwingend vor, bleibt aber zumindest an diesem saukalten Winternachmittag durchaus hängen. Bei Amazon steht, dass Leute, die Tonträger von Frittenbude kaufen, auch Casper und Deichkind mögen. Kommt hin.

Porcelain Raft – Unless You Speak From Your Heart
Ein schwarzer Punkt, eine ordentliche Portion Flimmern, und so ein bisschen Herumgealbere: Mauro Remiddi alias Porcelain Raft, der dieser Tage sein Debüt “Strange Weekend” veröffentlicht, erreicht im Video zu „Unless You Speak From Your Heart“ mit recht geringen Mitteln eine ganze Menge. Übrigens ab Ende Februar auf Tour mit M83!

Moullinex & Peaches – Maniac
Die Retro-Optik mit Kugelfernseher, Saarinen-Stuhl, kiloweise Plüsch und vor allem einer eine Eins-A-Choreographie hinlegenden Dame in hautfarbenem Body und mit hüfthohen Stiefeln ist vielleicht etwas over the top. Andererseits: Man bekommt eben das, was man bestellt hat. Und wer sich für die bei Gomma erschienene Vergangenheitsschau „Casablanca Reworks“ (Geschichte „7 Fakten“ in unserem aktuellen Heft) interessiert, bekommt eben auch im Clip ordentlich Disco.

SingTank – The Party
Wer SingTank sind? Keine Ahnung, aber offenbar Franzosen. Was sie machen? Ganz schöne, angemessen verspielte Popmusik. Erwähnenswerter als die Musik ist aber zumindest dieses Video, in dem das Duo ebenso unerschrocken wie hoffnungslos durch ein Larger-Than-Life-Türenlabyrinth klettert und dabei jede Orientierung verliert. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass bei 00:56 ein sehr schöner Hund zu sehen ist.


Neue Alben, die 2018 erschienen sind
Weiterlesen