Twitter hat 70 Millionen Dollar in SoundCloud investiert

von

Der Musikstreaming-Dienst SoundCloud hat bei einer Finanzierungsrunde gut 100 Millionen US-Dollar an Kapital eingesammelt – 70 Millionen davon kommen vom 140-Zeichen-Dienst Twitter. Das berichtet die US-Tech-Seite recode.

Nachdem Twitter bereits 2014 Pläne hatte, SoundCloud komplett zu kaufen, dann aber den Deal platzen ließ, ist Twitter jetzt zumindest anteilig an der Streaming-Plattform mit Sitz in Berlin beteiligt. Twitter-CEO Jack Dorsey bestätigte die Investition: „Wir haben in SoundCloud investiert, um damit unsere Bemühungen um die Creator zu stärken. Sie sind seit Jahren ein guter Partner von uns und ihr auf Community ausgerichteter Ansatz spiegelt unseren in vielen Punkten.

Wie genau die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen aussehen wird, hat Dorsey nicht verraten. Twitter wird vermutlich eine stärkere Integration des Streaming-Dienstes in die eigene Plattform anstreben und so versuchen, dem Problem der stagnierenden Nutzerzahlen entgegen zu wirken, während Soundcloud wahrscheinlich nach Möglichkeiten sucht, um den kürzlich gestarteten Abo-Service SoundCloud Go stärker zu promoten.


Nur Gerüchte: Drake wurde in Schweden nicht festgenommen
Weiterlesen