Unfall auf der Bühne: Marilyn Manson liegt im Krankenhaus

Das war wohl nicht seine Woche: Marilyn Manson ist während eines Konzerts in New York am vergangenen Samstag durch eine herabstürzende Bühnendeko verletzt worden. Videoaufnahmen von Fans zeigen, wie der 48-jährige „Schock-Rocker“ im Konzertsaal Hammerstein Ballroom in Manhattan singt, als plötzlich eine hinter ihm stehende Skulptur in Form zweier riesiger Pistolen auf ihn stürzt. Ein Sprecher erklärte später: „Manson suffered an injury towards the end of his NYC show. He is being treated at a local hospital.” Zum genauen Gesundheitszustand gibt es noch keine Informationen.


Nur einen Tag vorher war Marilyn Manson bei einem Konzert in Pittsburgh von der Bühne gefallen, als er versuchte Hände von Fans zu berühren. Anschließend humpelte er zurück auf die Bühne und sagte der Menge, er habe sich den Knöchel gebrochen. Bei dem Konzert in New York am Samstag war von einer Knöchelverletzung allerdings nichts zu bemerken.

Der Unfälle ereignete sich wenige Tage vor der Veröffentlichung seines zehnten Studioalbums HEAVEN UPSIDE DOWN. Die ersten neun Konzerte seiner geplanten Tour wurde bereits verschoben. „Manson hopes to return to the stage soon, more details on upcoming shows to follow”. Manson soll zunächst nach Los Angeles zurückkehren und sich erholen, heißt es in einem Statement.

Justin Bieber: „Ich habe Marilyn Manson wieder relevant gemacht”

 


#dickortreat: Marilyn Manson verkauft Dildos mit seinem Gesicht drauf
Weiterlesen