US-Präsident Obama kündigt erstes Festival im Weißen Haus an

von

Dass Barack Obama ein Freund der Popkultur und insbesondere der Musik ist, hat er ja schon des Öfteren bewiesen. Playlists für den Sommerurlaub hier, Kendrick-Lamar-Konzerte zum Unabhängigkeitstag da: Obama wird sicherlich als geschmackssicherster US-Präsident in die Geschichte eingehen.

Nun geht er noch einen Schritt weiter und wird in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern des Musikbranchenfestivals South By South West (SXSW) das South By South Lawn (SXSL) im Garten des Weißen Hauses stattfinden lassen. Bereits bestätigte musikalische Gäste sind The Lumineers, Sharon Jones & The Dap-Kings und DJ Beverly Bond.

Das Event, das am 3. Oktober über die Bühne gehen wird, soll jedoch insbesondere als Austauschsplattform zwischen verschiedenen Personen der Kreativ- und Kulturszene dienen. Als besonderes Highlight wird beim SXSL Leonardo Di Caprios Dokumentarfilm „Before The Flood“ seine Vorab-Premiere feiern. Darin thematisiert der Schauspieler die Folgen des Klimawandels; der Score zum Film stammt unter anderem von Mogwai und Trent Reznor.

Tickets für das SXSL sind bereits ausverkauft, die Veranstaltung lässt sich jedoch über verschiedene Kanäle per Livestream verfolgen. Alle weiteren Infos erhaltet Ihr auf der Homepage des Weißen Hauses.

 


Obama liest aus Eminems „Lose Yourself“
Weiterlesen