Spezial-Abo

Was PEGIDA-Anhängern auf Facebook außerdem gefällt – und wer sie statistisch sind

von

184.000 Usern gefällt die offizielle PEGIDA-Seite auf Facebook (Stand: 31. Dezember 2015), und man muss kein Statistikexperte sein um zu ahnen, dass es deutschlandweit noch ein paar Menschen geben dürfte, die die Argumente der Bewegung nachvollziehen können beziehungsweise wollen. Wer aber sind diese PEGIDA-Anhänger eigentlich? Eine Frage, die in den vergangenen Wochen nicht nur diverse Medien beschäftigte, sondern auch all die Menschen interessieren dürfte, die sich etwa einen der sogenannten „Montagsspaziergänge“ von PEGIDA in Dresden noch nicht selbst gegeben haben.

Womit wir wieder bei Facebook wären: Die Seite pegida-mag-dich.de versammelt Statistiken über die Facebook-User, die PEGIDA mit „Gefällt mir“ markiert haben. Und diese Statistiken mögen zwar nicht wirklich repräsentativ sein – schließlich sind die folgenden Angaben bei Facebook ja keine Pflichtangaben und können zudem frei erfunden sein – Öl ins Feuer eines jeden PEGIDA-Gegners sind sie in all ihrer Klischeebeladenheit allemal.

Pegida-mag-dich.de erhebt in verschiedenen Rubriken unter anderem Ausbildung, Arbeitgeber, Geschlecht, Alter und Herkunft der PEGIDA-Fans auf Facebook. Demnach sind die meisten der „Patriotischen Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes“ zur „Schule des Lebens“ gegangen, zur TU Dresden oder zur „School of Hard Knocks“ – so ihre Angaben unter „letzte (oder aktuelle) Ausbildung“. Als „letzten (oder aktuellen) Arbeitgeber“ wird am häufigsten Selbständigkeit, Die Bundeswehr und „Rentner“ angeben, auch die Deutsche Bahn, die AfD, die Deutsche Post und Kaufland werden mehrfach genannt.

Weiterhin sind die meisten PEGIDA-Anhänger offenbar zwischen 30 und 39 Jahren alt und überwiegend männlich, leben überwiegend in Sachsen und mögen auf Facebook neben PEGIDA unter anderem die AfD, „Ich bin Patriot, aber kein Nazi“, Mario Barth und sogar den Postillon. Musiker und Bands sind in den Top 30 nicht dabei, überraschenderweise nicht mal Casper. Update: Sehr beliebt war dagegen anscheinend Amazon – zumindest Anfang des Jahres. Inzwischen dürfte es unter PEGIDA-Anhängern jedoch deutlich weniger Amazon-Fans geben: Die Erlöse des Versandhändlers aus Downloads der PEGIDA-Hymne kommen Flüchtlingen zugute.



Die 11 erfolgreichsten Alben der Welt
Weiterlesen