Spezial-Abo

Wer randaliert denn da auf Coldplays Tisch?

von

Nichts ahnend sahen sie sich den Auftritt der Metalcore-Band Bring Me The Horizon in der Londoner Brixton Academy an. Doch BMTH-Sänger Oli Sykes wollte während „Happy Song“ richtig auf den Putz hauen, verließ die Bühne und sprang auf den Tisch der Coldplay-Jungs. Dort wütete er, bis Flaschen, Gläser und der Tisch brach lagen. Coldplay-Gitarrist Jonny Buckland wich gerade noch den umfallenden Getränken aus.

https://www.youtube.com/watch?v=1wXwtFnNVFI

Dem NME gegenüber sprach Sykes später von einem Zufall bezüglich seiner Tischwahl. Nicht zu vergessen ist aber, dass der BMTH-Sänger noch im Spätjahr 2015 Coldplay des Ideenraubs über Twitter bezichtigt hatte. „Jackin our steez hard“, so die Worte von Sykes. Das Logo auf dem neuen Coldplay-Album „A Head Full Of Dreams“ sieht dem des BMTH-Albums „Sempiternal“ tatsächlich sehr ähnlich, nur vereinfacht und bunt. Zufall oder Absicht?

Genau diese Frage stellt sich nun auch nach der NME-Tischrandale. Gegenüber der britischen Sun ließ sich Sykes zu mehr hinreißen: „Das war der Tisch von Coldplay? Das war keine Absicht. Wir hatten es eigentlich auf den Tisch von Yoko Ono abgesehen. Sah das nach Absicht aus?“

Und Chris Martin? Der antwortete gewohnt diplomatisch: „Es war toll, eben richtiger Rock’n’Roll.“ Eine kleine Spitze konnte er sich dennoch nicht verkneifen. Er behauptete, noch nie von Bring Me The Horizon gehört zu haben – obwohl jene den NME Innovation Award an diesem Abend gewannen.


Fix me: Paulas Popwoche im Überblick
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €