Toggle menu

musikexpress

Suche

Die Alben der Woche mit Isolation Berlin, Kanye West und Wolfmother

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Album der Woche: Isolation Berlin – UND AUS DEN WOLKEN TROPFT DIE ZEIT

Die beste Band der Hauptstadt schickt sich an, mit ihrem Power-Pop/Post-Punk-Debüt auch die beste Band des Landes zu werden.

 

IsoB_undausdenwolkentropftdiezeit_Cover

Man muss als Neuankömmling im Musikzirkus schon wissen, dass man auf verdammt gutem Material sitzt, wenn man auf seinem Debütalbum sämtliche hochgelobte Songs der ersten Singles weglässt. Aber es ist nun mal so: Isolation Berlin können sich das erlauben. Wann zuletzt ist eine junge Band hierzulande auf den Plan getreten, die so reichhaltig Hits im Angebot hatte?

>>> zur vollständigen Review von UND AUS DEN WOLKEN TROPFT DIE ZEIT

Isolation Berlin Berliner Schule

Isolation Berlin – berliner schule/protopop

Gleichzeitig mit dem Erscheinen ihres Debütalbums blicken die Indie-Pop-Berliner zurück.

>>> zur Review von berliner schule/protopop

 

kanye-west-the-life-of-pabloKanye West- THE LIFE OF PABLO

Kanye West hat den HipHop auf seinen ersten sechs Alben durchgespielt. Jetzt macht er es auf einem einzigen nochmal.

>>> zur Review von THE LIFE OF PABLO

 

Jack-Garratt-Phase-2016-1200x1200Jack Garratt – PHASE

Ein Debüt aus dem florierenden Singer/Songwriter-Kosmos ohne großen Überraschungsfaktor.

>>> zur Review von PHASE

jordan klassenJordan Klassen – JAVELIN

Trutschiger New-Age-Folk als Mittel zur Vergangenheitsbewältigung.

>>> zur Review von JAVELIN

LnzndrfLNZNDRF – LNZNDRF

Ohne Vokale, mit Vocals, Kraftbeats und Gitarrenfeedback: Das Projekt von Musikern von The National und Beirut trägt den Rock in die Sphären.

>>> zur Review von LNZNDRF

MoodymannMoodymann – DJ-KICKS

Kenny Dixon Jr. mit seiner eklektizistischen Mix-CD, auf der Soul, Funk, Electric Jazz, Blues und HipHop geschmeidig dahinfließen.

>>> zur Review von DJ-KICKS

 

Prins ThomasPrins Thomas – PRINCIPE DEL NORTE

In den Electronica-Tracks dieses Prinzen aus dem Norden umarmen sich Italo-Disco und Ambient.

>>> zur Review von PRINCIPE DEL NORTE

Ra Ra RiotRa Ra Riot – NEED YOUR LIGHT

Im Aufwind: Die New Yorker Indie-Rocker zeigen ein Zutrauen, mit dem sie ihrem Schattendasein ein Ende bereiten werden.

>>> zur Review von NEED YOUR LIGHT

Sarah And JulianSarah And Julian – BIRTHMARKS

Folk-Pop für den Winter im Wohnzimmer. Aufregung schreibt man anders.

>>> zur Review von BIRTHMARKS

 

So PittedSo Pitted – neo

Grunge mit einem faszinierend fiesen Beigeschmack.

>>> zur Review von neo

Submotion OrchestraSubmotion Orchestra – COLOUR THEORY

Sanfte Amalgamierung aus R‘n‘B, Drum‘n‘Bass, HipHop und Jazz.

>>> zur Review von COLOUR THEORY

 

wild-nothing-life-of-pause-albumWild Nothing – LIFE OF PAUSE

Weniger Dream, mehr Pop: Jack Tatum aus Virginia weiß sehr wohl, wie man ungeniert fummelt.

>>> zur Review von LIFE OF PAUSE

WolfmotherWolfmother – VICTORIOUS

Hardrock zwischen Ponyhof und Wanderlied. Vielleicht die Scorpions rehabilitieren?

>>> zur Review von VICTORIOUS

 

Essaie PasEssaie Pas – DEMAIN EST UNE AUTRE NUIT

Es wird düster in der Disco: das kanadische Duo zwischen Synthie-Pop, EBM und Post-Punk.

>>> zur Review von DEMAIN EST UNE AUTRE NUIT

TEEN_loveYes900Teen – LOVE YES

Glamiger, verwegener Pop mit schwerem 80s-Einschlag – doch er nimmt es leicht.

>>> zur Review von LOVE YES

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen