Spezial-Abo

Album-Unikat des Wu-Tang Clan: Gebot liegt aktuell bei 5 Millionen Dollar

von

Es mutet wie der Beginn einer durchschnittlichen Indiana-Jones-Parodie an: Irgendwo in Marrakesch, da liegt eine silberne Schatulle. Sie ist kunstvoll graviert und sorgsam poliert und gut gehütet. In ihr ruht… nein, kein Schatz. Keine Juwelen, kein Gold, kein Schmuck, auch nicht der Heilige Gral. In dieser Schatulle liegt… ein Album von Wu-Tang Clan.

Und Oh! Nein! Nicht IRGENDEIN Album! DAS Album. Es nennt sich „The Wu — Once Upon a Time in Shaolin“, beinhaltet 31 Tracks und soll ganze 128 Minuten lang seine Hörer in sagenumwobenen Zauber versenken. Also, bevor es versteigert wird. Es ist nämlich ein Unikat, und laut RZA liegt das aktuelle Gebot tatsächlich bei rund 5 (!) Millionen Dollar. Bevor das kostbare Stück, dessen Extra-Features (Mal ehrlich: Wenn dem Album nicht mindestens ein Einhorn beiliegt, so sind auch wir am Ende unseres Lateins) noch nicht bekannt sind, in den Besitz seines neuen Eigentümers übergeht, soll das gute Stück auf Tournee gehen. Und zwar durch verschiedene Museen und Galerien weltweit, um den betrüblich geringen Versteigerungspreis noch um 30 bis 50 Euro pro zahlendem Hörer aufzuwerten.

„Wir sind dabei, ein Stück Kunst zu erschaffen, wie es noch niemand in der Geschichte der modernen Musik erschaffen hat. Wir erschaffen ein absolutes Unikat. Es ist, als ob jemand das Zepter eines ägyptischen Königs besitzen würde“, verlautbarte der offensichtlich größenwahnsinnige RZA, als er das Album ankündigte.

Währenddessen wartet die gierige, aber leider nicht millionenschwere Fanbase auf den längst überfalligen Release des nun für Sommer 2014 versprochenen Albums A BETTER TOMORROW.


ONCE UPON A TIME IN SHAOLIN: Wu-Tang Clans irrer Albumverkauf wird zu Netflix-Film
Weiterlesen