Spezial-Abo

Angebot abgelehnt: Billy Corgan schreibt nicht für Miley Cyrus, will aber …

Dass Billy Corgan in Interviews gern gesprächig wird, ist unlängst bekannt. Zuletzt ging es in einem Interview mit dem französischen Radiosender OUI FM um Miley Cyrus. Der Moderator fragte den Smashing-Pumpkins-Sänger, ob er eher mit Courtney Love oder mit Miley Cyrus auf Tour gehen würde. Corgan entschied sich für Miley, nicht für seine Ex Courtney. Doch damit nicht genug.

Er begründete seine Entscheidung mit allerhand Komplimenten, steigerte sich dann aber auch hinein in Hasstiraden gegen Cyrus. „Wir haben einfach zu schnell vergessen, dass sie Teil dieser Disney-Welt war, was sie in den Augen unserer Gesellschaft erst gefährlich macht. Denn wäre sie einfach jemand anderes gewesen, der nie in einer Disney-Show zu sehen war, würden die Leute nicht so überaus emotional reagieren“, analysierte Corgan das Miley-Fieber.

Er selbst offenbarte schließlich, dass ihm bereits ein Angebot gemacht worden sei, für Miley Cyrus Popsongs zu schreiben, doch lehnte ab.

„Das war keine Entscheidung gegen sie,“ erklärte Corgan, „aber gegen diese ganze L.A.-Welt. Die wollen, dass du einen Haufen Songs auf den Tisch packst und die picken sich dann raus, was sie haben wollen – nicht nur für Miley.“

So ganz kann Billy Corgan das mit Miley Cyrus dennoch nicht ruhen lassen und macht schließlich subtil ein neues Angebot: „Wenn Miley mich anrufen würde, um mit mir gemeinsam einen Song zu machen, würde ich darüber nachdenken. Denn sie ist wirklich sehr talentiert und es wäre eine coole Kollaboration, die ich gern mal ausprobieren würde.“

Miley Cyrus ist für ungewöhnliche Kollaborationen bekannt und wird scheinbar auch von Rockbands geliebt. Die Flaming Lips, Mileys Lieblingsband, traten bereits gemeinsam mit ihr auf und konnten dies als zusätzliche Marketing für sich selbst verbuchen.


„Mission Impossible 7“-Dreh wegen Coronavirus verzögert
Weiterlesen