Highlight: Gymnasiastenfunk: Red Hot Chili Peppers‘ Albumklassiker „BLOOD SUGAR SEX MAGIK“ ist so unerträglich wie vor 28 Jahren

Anthony Kiedis: Ich vermisse John Frusciante bei den Red Hot Chili Peppers

Anthony Kiedis hat in einem Interview mit „La Viola“ gesagt, dass er den ehemaligen Gitarristen der Red Hot Chili Peppers im kreativen Prozess vermisst.

„Meine Erfahrung mit John war, dass er einer der wunderbarsten und einfachsten Menschen war, wenn es darum ging, mit ihm Musik zu machen. Wir konnten auf dem Boden sitzen, ich konnte ein Blatt Papier rausholen und ihm sagen: ‚Okay, diese Zeilen habe ich geschrieben‘. Er schaute sich die Worte dann an und meinte ‚Okay‘. Josh fing an, etwas zu spielen, ich habe ein bisschen dazu gesungen und sagte: ‚Kannst du etwas spielen, das sich so anfühlt?‘ Er antwortete: ‚Okay, lass mich mal etwas versuchen‘ – und wir hatten einen Song.

Kiedis ergänzte: „Niemals habe ich jemanden getroffen, mit dem es so einfach war, Songs zu schreiben – wirklich gute Songs. Wenn ich ihn angerufen habe und ihm am Telefon sagte ‚Heute bin ich sehr traurig‘ lud er mich zu sich ein und ich sollte meine Traurigkeit mitbringen. John sagte dann: ‚Setz dich hin, nimm das Notizbuch und fang an, über deine Gefühle zu schreiben‘ – und wir hatten einen neuen Song.“

Auf die Frage, ob Kiedis seinen ehemaligen Gitarristen vermisse, sagte der Sänger: „Ich vermisse ihn, aber ich akzeptiere auch, dass sich unsere Lebenswege getrennt haben.“

John Frusciante war mit einer Unterbrechung (1992-1998) bis 2008 Gitarrist der Red Hot Chili Peppers. Sein Nachfolger wurde nach der Bandpause Josh Klinghoffer, der nach Aussage von Kiedis ebenfalls wichtiger Bestandteil der Band sei.

https://www.youtube.com/watch?v=TuOHWh0KPl0

 


Die 700 besten Songs aller Zeiten: Plätze 10 bis 1
Weiterlesen