„Babylon Berlin“ kommt ins Kino – aber nur für zwei Tage

von

2017 war „Babylon Berlin“ eine der besten Serien-Neuheiten, und zwar nicht nur auf Deutschland gemünzt. Sky und die ARD haben ordentlich Geld in die Hand genommen, gleich drei Regisseure (darunter Tom Tykwer) haben das Berlin der 20er-Jahre wieder zum Leben erweckt. Dafür gab es bei Sky hohe Quoten und später einige obligatorische Filmpreise.

Vor dem Free-TV kommt des Kino-Event

Der Wermutstropfen bestand für Serienfans aber darin, dass „Babylon Berlin“ bisher ausschließlich auf Sky lief, dies wird sich 2018 mit dem Ende der Exklusivrechte aber bald in doppelter Hinsicht ändern. Ab dem 30. September zeigt Das Erste die Serie, in der es um einen geheimnisvollen russischen Zug sowie korrupte Ermittler und die Jahre vor der Nazi-Machtübernahme geht. Die erste Folge wird an einem Sonntag auf dem „Tatort“-Sendeplatz laufen.

https://www.youtube.com/watch?v=SBgAlOb2niY

Wer denkt, dass „Babylon Berlin“ aufgrund seiner teils erstaunlich guten Visuals und der detaillierten Inszenierung des Vorkriegs-Berlins auf die große Leinwand gehört, der hat 1. Recht und 2. bald die Gelegenheit, sich die Serie im Kino anzuschauen. Am 22. und 23. September bringt der X-Verleih die Serie für ein exklusives Event in mehr als 150 deutsche Kinos.

Am 30. Juli startet der Ticket-Vorverkauf für die Sondervorführungen, die Liste der Kinos wird dann ebenfalls veröffentlicht und auch an dieser Stelle nachgereicht.


10 Indie-Filme, die Ihr auf jeden Fall gesehen haben müsst
Weiterlesen