Backstreet Boy Nick Carter soll eine Frau vergewaltigt haben

von

Nick Carter, Mitglied der 1993 gegründeten Boygroup Backstreet Boys, soll 2004 eine Frau vergewaltigt haben. Dies behauptet zumindest das mutmaßliche Opfer Melissa Schuman. In einem ausführlichen Blogpost schildert das ehemalige Mitglied der Girlgroup Dream erstmals öffentlich die Vergewaltigung, ihre Umstände und erklärt, warum sie bis heute ihre Erlebnisse nicht öffentlich gemacht oder Carter angezeigt hat.

Schuman beginnt ihren Blogpost mit den Worten: „I am about to share something that I’ve wanted to pretend never happened since I was 18. A burden I thought I’d have to carry for the rest of my life and suffer in silence“. Was folgt, sind detaillierte Schilderungen darüber, wie Carter ihr Avancen machte und sie während der gemeinsamen Dreharbeiten zum ABC-Familienfilm „The Hollows“ in sein Apartment in Santa Monica eingeladen, ihr dort Musik von sich vorgespielt, sie geküsst, zum Oralsex gezwungen und schließlich vergewaltigt haben soll. Sie zitiert sogar die Worte, die Carter ihr währenddessen ins Ohr geflüstert haben soll. Mehrfach habe sie ihn gebeten, aufzuhören, auch eindeutiges „Nein“ habe ihn nicht von seiner mutmaßlichen Tat abgehalten.

Heute, 13 Jahre später, erklärt Melissa Schuman, warum sie Carter nie anzeigte. Er sei damals vom „mächtigsten Anwalt des Landes“ vertreten worden, sie habe weder das Geld, den Einfluss oder den Zugang zu einem Rechtsbeistand gehabt, der es mit Carter hätte aufnehmen können. Man habe sie zudem gewarnt: Eine Veröffentlichung ihrer Vorwürfe würde für sie nichts als Demütigung, Vorwürfe von Ruhmgier und schließlich eine irreparable Schädigung ihrer Karriere und ihrer Person nach sich ziehen.

Warum Schuman jetzt doch ihre Vorwürfe öffentlich macht? Sie fühlte sich bestärkt durch die Vorwürfe eines anderen mutmaßlichen Opfers gegenüber Nick Carter sowie die durch den Weinstein-Skandal losgetretene „Me Too“-Debatte. „Ich fühle mich nun sogar in der Pflicht, meine Geschichte zu erzählen, um anderen Opfern zu ermutigen, auch ihre Erfahrungen nicht länger zu verschweigen.

Nick Carter, seit 2014 verheiratet und seit 2016 Vater eines Sohnes, wurde in der Vergangenheit wegen Prügelei, Trunkenheit am Steuer und Verweigerung polizeilicher Anweisungen dreimal festgenommen. Er hat in seiner Karriere fünf Soloalben veröffentlicht und tritt zurzeit mit den Backstreet Boys in Las Vegas auf. Auf die Vorwürfe von Melissa Schuman hat er bisher nicht öffentlich reagiert.


Patreon: Alles, was Ihr über die Crowdfunding-Plattform wissen solltet
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €