Spezial-Abo
Highlight: Boygroup adé: Diese Solomusiker begannen ihre Karriere in (Boy-)Bands

Charts

Das sind die 10 erfolgreichsten Boybands aller Zeiten


Der Hype, den Boybands bis heute erfahren, geht bis in die 1960er-Jahre zurück. Den Anfang machten Gruppen wie die Jackson 5, die Osmonds und The Monkeys, die allesamt große Erfolge erzielen konnten. Die zweite große Boyband-Welle wurde in den 80er-Jahren mit den New Kids On The Block eingeleitet und erstreckte sich bis Ende der 90er-Jahre mit teilweise weltweiten Pop-Phänomenen wie Take That, *NSYNC und den Backstreet Boys. Doch wer die typische Boyband für ein Relikt aus MTV-Zeiten hält, liegt falsch: One Direction, Big Time Rush, die Jonas Brothers und BTS sind nur einige Beispiele von Boybands der 2000er- und 2010er-Jahre, die es nach wie vor schafften oder schaffen, Stadien zu füllen und pubertierende Mädchen (und vielleicht auch ein paar Jungs) ohnmächtig werden zu lassen. Doch was genau macht eine Boyband überhaupt aus?

Grundsätzlich unterscheiden sich Boybands von anderen Bands dadurch, dass sie ihre Zielgruppe von Anfang an klar definieren und ansprechen: Mädchen im Teenageralter. Um pubertierende junge Frauen als Zielgruppe zu gewinnen, bedarf es jedoch mehr als ein paar radiotaugliche Hits. Jedes Mitglied einer Boyband sollte (den jeweiligen kulturellen Schönheitsidealen entsprechend) gut aussehen und so potentiell angehimmelt werden können. Dies ist auch ein Grund dafür, warum viele Boybands gecastet werden – hübsche junge Männer, die auch noch singen und tanzen können, treffen sich schließlich nicht oft einfach so auf der Straße. Ein weiterer Erfolgsfaktor: Die Bandmitglieder sollten in etwa gleich alt sein wie ihre Fans. Das macht sie nicht nur nahbar, sondern trägt auch zur Illusion bei, die Fans hätten eine reelle Beziehungschance mit ihrem Lieblings-Bandmitglied.

Und wie sieht es auf musikalischer Ebene aus? Boybands definieren sich durch ihre oft romantischen, gar kitschigen Songs, die ihre Mitglieder von der soften Seite präsentieren. Auch die Fusion aus HipHop und Pop erwies sich bereits als erfolgreich: Sowohl die New Kids On The Block als auch die Backstreet Boys und die vergessenen Briten East 17 schafften mit ihrer Mischung aus Rap-Parts, Breakdance-Einlagen und poppigen Hooks den Durchbruch. Choreographien und tänzerisches Talent gehörten schon immer zu dem Modellbaukasten einer erfolgreichen Boyband: Einstudierte Choreos bei einem Konzert sind obligatorisch und mindestens genauso wichtig wie die Musik an sich.

Die grundlegenden Erfolgsfaktoren einer Boyband sind demnach definiert. Um herauszufinden, welche die zehn kommerziell erfolgreichsten Boybands aller bisherigen Zeiten (Stand: Februar 2020) sind, müsst Ihr nur einen Blick in unsere Galerie werfen. Der Maßstab unserer Auswertung bezieht sich nur auf die weltweit verkauften Tonträger der jeweiligen Band. Hier könnt Ihr die Quellen unserer Auflistung noch einmal nachlesen.



Diese fast vergessenen Songs feiern 2020 ihr 20. Jubiläum
Weiterlesen