Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Bay City Rollers: Ehemaliger Sänger Les McKeown ist tot

von

Les McKeown, ehemaliger Sänger der britischen Rockgruppe Bay City Rollers, ist am 20. April im Alter von 65 Jahren gestorben. „Mit großer Trauer müssen wir den Tod unseres geliebten Mannes und Vaters Leslie Richard McKeown bekannt geben“, heißt es in einer Mitteilung auf Facebook. Nach Angaben der Familie starb McKeown eines plötzlichen Todes, zur genauen Ursache wurden keine Angaben gemacht.

It is with profound sadness that we announce the death of our beloved husband and father Leslie Richard McKeown. Leslie…

Gepostet von Les McKeown am Donnerstag, 22. April 2021

Die Bay City Rollers wurden 1964 unter dem Namen „Ambassador“ rund um das schottische Edinburgh gegründet, 1968 erfolgte die Umbenennung. Von 1973 bis 1978 war Les McKeown Sänger in der erfolgreichsten Phase der Gruppe. McKeown verschaffte den schottischen Musikern schnell eine Teenager-Fangemeinde, die auch die Mode übernahm, die vom Quintett goutiert wurde. Es entstanden Hits wie „Bye Bye Baby“, „Shang-a-Lang“ oder „Give a Little Love“. Nach Angaben der BBC verkauften die Bay City Rollers weltweit mehr als 120 Millionen Platten.

Nachdem McKeown die Band verließ, durchlebte er seit Ende der 70er-Jahre Phasen der Alkohol- und Drogenabhängigkeit. Später gab er an, dass er durch den Tod seiner Eltern innerhalb eines Monats „auf die dunkle Seite geraten“ sei und Anfang der 00er Jahre ein Alkoholproblem entwickelt habe, indem er „eine, zwei, vielleicht drei Flaschen Whisky pro Tag getrunken habe“. Mit Dieter Bohlen als Produzent schaffte er 1988 als Solokünstler die Rückkehr in die deutschen Charts. Die Single „She’s a Lady“ erreichte Platz 38 der deutschen Singlecharts. Es folgten innerhalb eines Jahres noch drei weitere aus Bohlens Feder stammende Top-50-Hits in Deutschland.

+++Dieser Artikel ist zuerst auf rollingstone.de erschienen+++


Xavier Naidoo: Mannheim will seinen Auftritt verhindern
Weiterlesen