„Beautiful Boy“-Trailer: Dieses Meth-Drama will viele Oscars und Eure Tränen

Timothée Chalamet ist der Nachwuchsschauspieler, der das Kino in den kommenden Jahren prägen wird. 2018 war er als jüngster männlicher Darsteller aller Zeiten für einen Oscar nominiert, leider durfte er für „Call Me By Your Name“ keinen Award mit nach Hause nehmen. Jetzt startet der 22-Jährige den nächsten Anlauf mit dem von Amazon produzierten Drama „Beautiful Boy“.

Der Film ist ein klassischer Tearjerker, ergo: Im Saal wird viel geweint werden. Chalamet spielt einen Teenager, der abhängig von der Droge Crystal Meth ist. Der Film des Belgiers Felix Van Groeningen („The Broken Circle“)  folgt aber nicht nur Chalamets Figur Nic Sheff, sondern primär dessen von Steve Carell gespielten Vater David. David sieht die Sucht seines Sohns, versucht ihm zu helfen und ihn zu heilen. Oder ihn zu finden, sobald er mal wieder weggelaufen ist.

„Beautiful Boy“ ist der erste große Oscar-Kandidat des Jahres, was man auch am Startdatum sieht: In den USA startet der Film bereits im Oktober in den Kinos, in Deutschland müssen wir uns bis zum 31. Januar 2019 gedulden. Der Verleih spekuliert darauf, dass der Film bis dahin schon einige Preise abgesahnt haben wird und auf der Liste der Academy steht.

Die Authentizität zieht der Film aus seiner Vorlage: Die Geschichte von Nic Sheff und seinem Vater David passierte wirklich, die beiden haben irgendwann gemeinsam ein Buch über den Kampf gegen die Meth-Sucht geschrieben. Und ja: Der erste Trailer zum Film sieht genauso bewegend und hervorragend aus wie das alles klingt:


„A Star is Born“: Diese drei Songs haben Chancen auf den Oscar 2019
Weiterlesen