Highlight: 17 LGBT-Filme und -Serien, die sich besonders lohnen

Sufjan Stevens veröffentlicht Ballettpartitur „The Decalogue“

Der US-amerikanische Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist Sufjan Stevens veröffentlicht die Ballettpartitur „The Decalogue“ am 18. Oktober 2019. Das Album wurde eingespielt von Timo Andres, einem amerikanischen Pianisten, und von ihm selbst komponiert.

Auf YouTube veröffentlichte Stevens zwei Videos, die als eine Art Trailer fungieren und gleichzeitig eine kleine Hörprobe liefern.

2017 debütierte „The Decalogue“ im New Yorker Balletttheater. Die Aufführung wurde choreografiert von dem Choreografen, Regisseur und Tänzer Justin Peck.

2018 war Sufjan Stevens für einen Oskar für die beste Filmmusik nominiert, da er unter anderem den Song „Mystery of Love “ für den Film „Call Me By Your Name“ geschrieben hatte.

Mitte 2019 veröffentlichte Sufjan Stevens die beiden Songs „Love Yourself“ und „With My Whole Heart“. Sein aktuelles Solo-Studioalbum, CARRIE & LOWELL, erschien 2015. Dabei handelte es sich bereits um sein siebtes Album.

 


The Thrill Of It All: Die Diskografie von Roxy Music im Überblick
Weiterlesen