Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Musikexpress Empfiehlt


Kooperation – Noch kein Geschenk für Eure Liebsten? Kein Problem! Wir helfen Euch bei der Entscheidung, das perfekte Präsent für die Musiknerds in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Hier werdet Ihr im Vorlauf zu den Weihnachtstagen immer wieder neue Empfehlungen und Produkte zum Verschenken finden. Die könnt Ihr Euch natürlich auch selber wünschen oder schenken!

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • Motif A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.


Laut Experten: Diese Filme haben die beste Kameraarbeit aller Zeiten

von

Es gibt ja viele Listen, das Internet besteht quasi daraus. Aber wenn die ASC, die American Society of Cinematographers, offiziell die besten Kameraarbeiten aller Zeiten kürt, dann werden Filmfans natürlich hellhörig. Immerhin wissen Kameramänner und -frauen am besten, bei welchen Filmen ihre Kollegen und Idole Besonderes geleistet haben.

„Blade Runner“ auf dem zweiten Platz

Zum 100. Jubiläum der Vereinigung der Kameraleute wurden nun 10 Filme gewählt, die laut der Experten die allerbesten Bilder einfingen. An der Spitze thront dabei – wenig überraschend – „Lawrence von Arabien“. David Leans Film über Thomas Edward Lawrence beeindruckte nicht nur 1962 mit seinen Aufnahmen der Wüste. Die teils langen Szenen, in der die Figuren wirklich wie kleine Teilchen einer endlosen Landschaft erschienen, sind 2019 noch genauso beeindruckend. Der Film gewann damals sieben Oscars, darunter natürlich auch für die Kamera von Freddie Young.

Silber geht laut ASC an Jordan Cronenweth und seine Leistung bei „Blade Runner“, dem Science-Fiction-Meilenstein mit Harrison Ford und Rutger Hauer. Der dritte Platz geht an Vittorio Storaro, der für Francis Ford Coppola „Apocalypse Now“ gefilmt hat und einige ikonische Szenen einfing.

🛒  Blade Runner jetzt bei Amazon.de bestellen

Hier findet Ihr die komplette Liste:

  1. „Lawrence von Arabien” (1962), Freddie Young
  2. „Blade Runner” (1982), Jordan Cronenweth
  3. „Apocalypse Now” (1979), Vittorio Storaro
  4. „Citizen Kane” (1941), Gregg Toland
  5. „Der Pate” (1972), Gordon Willis
  6. „Raging Bull” (1980), Michael Chapman
  7. „Der große Irrtum” (1970), Vittorio Storaro
  8. „Days of Heaven” (1978), Néstor Almendros
  9. „2001: A Space Odyssey” (1968), Geoffrey Unsworth
  10. „The French Connection” (1971), Owen Roizman

Ein hübsches Video zu den liebsten Kameraarbeiten der ASC gibt es praktischerweise auch. Überzeugt Euch hier von einigen der ausgezeichneten Filme und deren Shots:

ASC 100th Reel – 01:40 auf Vimeo ansehen


Ridley Scott bestätigt: „Blade Runner“ wird es bald als Serie geben
Weiterlesen