Beyoncé hat ihr neues Album ‚LEMONADE‘ veröffentlicht

von

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat Beyoncé ihr sechstes Album LEMONADE veröffentlicht. Schon in der vergangenen Woche hat die Sängerin mit einem Trailer ein HBO-Event mit dem gleichen Titel angekündigt. Zusammen mit der Musik wurde – ähnlich wie beim Album BEYONCÉ aus dem Jahr 2013 – ein visuelles Konzept ausgerollt. Das „Visual Album“ wird derzeit exklusiv beim Streaminganbieter TIDAL angeboten.

Die Songs des Albums wurden mit Video-Sequenzen versehen, wobei Themen wie Verlust, Wut, Glück und Hoffnung jeweils als Leitmotive fungieren. Weil Beyoncé zu Beginn des TV-Specials Fragen wie „Betrügst du mich?“ stellte, wird auf Twitter erhitzt diskutiert, ob das ganze Album eine Trennung von Jay Z zum Ausdruck bringt.

https://twitter.com/bendreyfuss/status/724045894237208576

Wie schon der im Februar erschienene erste Song „Formation“ ist LEMONADE sehr politisch. Im HBO-Special wurden die Mütter der durch weiße Polizeigewalt ermordeten Teenager Mike Brown und Trayvon Martin gezeigt. Die Musik des Albums wird im gesamten Video mit gesprochenen Beiträgen gemixt. So wird beispielsweise ein Zitat von Malcolm X eingearbeitet, das wohl die Thematik des gesamten Albums charakterisiert:

„The most disrespected person in America is the black woman. The most unprotected person in America is the black woman. The most neglected person in America is the black woman.“

Das einstündige Video zum Album greift unter anderem die Südstaaten-Ästhetik aus dem „Formation“-Video auf, zeigt aber auch Szenen aus Beyoncés Privatleben. Auch die Tennisspielerin Serena Williams und Ibeyi haben einen Gastauftritt. Auffällig ist, dass in dem Special nahezu keine Männer vorkommen.

Schon im vergangenen Monat wurde im Netz eine vermeintliche Tracklist des Albums kolportiert, die Features wie Adele oder FKA Twigs enthielt. Die tatsächlichen Gäste auf dem Album sind nicht weniger spektakulär: An „Don’t Hurt Yourself“ ist Jack White beteiligt – weitere Features: „6Inch“ mit The Weeknd, „Forward“ mit James Blake und „Freedom“ mit Kendrick Lamar. Auch Ezra Koenig (Vampire Weekend), Karen O (Yeah Yeah Yeahs), Father John Misty und Diplo werden als Songwriter in den Credits angegeben.

LEMONADE kann vorerst nur bei TIDAL gestreamt werden, auch das einstündige HBO-Special gibt es dort als Stream.


Bruno Mars und Anderson .Paak: Silk-Sonic-Album erscheint früher
Weiterlesen