Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Bruce Springsteen: „London Calling: Live in Hyde Park“ erstmals online streambar

Um den unzähligen Menschen in (un-)freiwilliger Quarantäne und Selbstisolation ein wenig Unterhaltung und Abwechslung zu verschaffen, hat Bruce Springsteen erstmalig seinen Live-Auftritt bei dem „Hard Rock Calling“-Musikfestival in London aus dem Jahr 2009 auf Streaming-Plattformen veröffentlicht: „London Calling: Live in Hyde Park“ ist ab jetzt auf YouTube und Apple Music verfügbar.

Zu der Neuigkeit schreibt die Rock-Legende auf seinem Twitter-Account: „Übt Euch in Social Distancing & streamt ‚London Calling‘: Live In Hyde Park‘ bequem von zuhause – jetzt zum ersten Mal in vollem Umfang auf YouTube & Apple Music!“ Der Konzert-Film fängt Springsteens Live-Auftritt im Juni 2009 beim „Hard Rock Calling Musikfestival“ ein – der Titel bezieht sich natürlich auf den „The Clash“-Hit „London Calling“, den Bruce Springsteen & the E Street Band während ihres Sets aus 27 Songs ebenfalls coverten. Bei dem gefilmten Gig werden zudem Springsteen-Hits wie „Badlands“, „Bobby Jean“, „Born to Run“ und „Dancing In The Dark“ zum Besten gegeben.

Bruce Springsteen ist einer der erfolgreichsten Rockmusiker der Welt. Der 71-jährige US-Amerikaner verkaufte weltweit mehr als 130 Millionen Tonträger und DVDs und gewann während seiner Karriere 20 Grammys. Im Jahr 2019 veröffentlichte Springsteen sein jüngstes Solo-Album (ohne die E Street Band) WESTERN STARS.


Zum Ozzfest-Gig nach Pantera und seiner schlechten Grammatik: Dave Grohl erzählt in der Selbstisolation Geschichten
Weiterlesen