Spezial-Abo

Coldplay verstecken „GHOST STORIES“-Songtexte in Bibliotheken


Coldplay haben die Songtexte zu ihrem neuen Album GHOST STORIES in Bibliotheken auf der ganzen Welt versteckt. Via Twitter gab die Band um Sänger Chris Martin am 28. April bekannt, dass die handgeschriebenen Songtexte in neun verschiedenen Bibliotheken rund um den Globus zu finden seien – nicht nur in Großstädten, sondern teilweise auch in Städten mit 100.000 Einwohnern.

Fans können sofort anfangen, in Büchern mit Geistergeschichten zu suchen, oder auf die Hinweise warten, die auf der offiziellen Twitter-Seite von Coldplay enthüllt werden. Ein erster Umschlag wurde noch am selben Tag in dem Buch „Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte“ in einer Bibliothek in Mexiko Stadt entdeckt.

In einem der noch fehlenden acht Umschläge erwartet einen glücklichen Fan neben einem Original-Songtext auch ein goldenes Ticket, mit dem er nach London reist und Coldplay am 1. Juli live in der Royal Albert Hall erleben darf.

GHOST STORIES ist das sechste Studioalbum der britischen Band und erscheint am 16. Mai 2014. Als Produzent haben Coldplay sich Paul Epworth ins Studio geholt, der unter anderem für den Erfolg von Adeles Album 21 mit verantwortlich ist. Er hat außerdem für Paul McCartney, Bruno Mars und Florence And The Machine gearbeitet.   


Andy Allo: Hier noch einmal das Performance-Video von #DaheimDabeiKonzerte sehen
Weiterlesen