Das sind die bestverdienenden DJs der Welt

Man kann sich jetzt sagen, wie scheiße man die Musik derjenigen DJs findet, die auch in diesem Jahr laut US-Wirtschaftsmagazin Forbes zu den Bestverdienern ihrer Branche gehören. Und natürlich, dass das, was die Bestverdiener für Djing halten, schon relativ weit weg davon sein kann, was man unter dem Begriff eigentlich versteht. Das mindert jedoch nicht die Tatsache, dass es da draußen trotzdem eine riesige Menge Menschen geben muss, die den Erfolg und den damit verbundenen Wohlstand der werten Herren befeuern. Wohlgemerkt, Herren. Warum eigentlich keine einzige Frau?

Auf Platz 1 landet jedenfalls wie auch schon in den beiden Vorjahren der Schotte Calvin Harris. Er verdiente irre 66 Millionen US-Dollar im Auswertungszeitraum von Mai 2014 bis Mai 2015. Einen Großteil auch durch seine Residency in Amerikas größtem Club, dem Hakkasan Nightclub in Las Vegas. Außerdem durfte er für Giorgi Armani werben, was ihm weitere Millionen einbrachte.

Auf Platz 2 folgt der Franzose David Guetta, der allerdings „nur“ schlappe 37 Millionen Dollar erwirtschaftete. Mitleid sparen wir uns aber an der Stelle. Die ganze Liste der Platzierungen:

Kooperation

1. Calvin Harris – $66 million
2. David Guetta – $37 million
3. Tiësto – $36 million
4. Skrillex – $24 million
4. Steve Aoki – $24 million
6. Avicii – $19 million
7. Kaskade – $18 million
8. Martin Garrix – $17 million
8. Zedd – $17 million
9. Afrojack – $16 million
10. Deadmau5 – $15 million
10. Diplo – $15 million


Drake, Eminem und Jay-Z - Das sind die reichsten Rapper 2018
Weiterlesen