Dave Grohl: „Sonic Highways 2“-Dokumentation in Planung – Aufnahmen in europäischen Studios?

von

>>> In der Galerie: Zum 20. Todestag Kurt Cobains Leben mit Nirvana in Bildern

Der Frontmann der Foo Fighters, Dave Grohl, hat eine Fortsetzung der Sonic-Highways-Dokumentation in Aussicht gestellt. Anlässlich ihres letztenWerks wurden die Künstler in acht verschiedenen Studios bei den Aufnahmen begleitet. Von dem Ergebnis waren Grohl und der Rest der Band offenbar so angetan, dass sie jetzt überlegen sich auch für ihr folgendes Werk filmen zu lassen – das solle dann allerdings in Europa geschehen.

Kein geringerer Ort als die legendären Abbey-Road-Studios schweben Grohl unter anderem vor. Dazu sagte er: „Es muss spannend sein Künstler wie Paul McCartney, zu diesem magischen Ort zu befragen. Oder George Martin – der Produzent hinter den Beatles.“ In den Abbey-Road-Studios entstanden über die Jahre Klassiker, wie „Wish You Were Here“ von Pink Floyd, oder Ornette Colemans „Skies Of America“.

Auch Deutschland zieht der Ex-Nirvana-Schlagzeuger in Betracht: Iggy Pop oder David Bowie zu ihren gemeinsamen Sessions in Berlin zu interviewen, erachtet Grohl als sehr spannend. Ob er die beiden gemeinsam vor die Kamera bekommt, ist die ander Frage. Die Planungen sind allerdings noch nicht sehr weit fortgeschritten. Wann mit der Produktion begonnen wird, ist bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sicher.

Fest steht, dass die letztjährige Dokumentation am 7. April 2015 auf DVD und Blu-ray erscheint. Sie wird unter anderem Gespräche mit Barack Obama, Dan Auerbach, Joan Jett und Dolly Parton enthalten.

Sehr bald werden die Foo Fighters auch wieder live zu sehen sein. Bei den NME Awards verkündeten die Amerikaner, dass sie beim diesjährigen Glastonbury-Festival (24. – 28. Juni 2015) als Headliner auftreten werden.

Hier den Trailer zu „Sonic Highways“ sehen.


Ist Lil Uzi Verts Stirndiamant ein Fall kultureller Aneignung?
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €