Spezial-Abo

David Bowie: Seine Cover-Songs von Bob Dylan und John Lennon im Stream

von

Heute (8. Januar) wäre Rock-Ikone David Bowie 74 Jahre alt geworden. Zu seinem Geburtstag gibt es eine Überraschung: Fast vergessene Cover-Versionen werden nach über 20 Jahren endlich veröffentlicht.

1998 stand Bowie zusammen mit dem Produzenten Tony Visconti im Studio. Sie arbeiteten an einer Coverversion zum Song „Mother“, den John Lennon 1970 herausgebracht hatte. Das Cover sollte auf einer LP zu Ehren des 1980 erschossenen Lennon erscheinen, doch zum Release kam es nie.

David Bowie coverte auch einen Bob-Dylan-Song

Während seiner Arbeit am Live-Album „LiveAndWell.com“ nahm Bowie im gleichen Jahr noch ein zweites Cover auf: „Tryin’ To Get to Heaven“ aus Bob Dylans Grammy-Album „Time Out of Mind“. Beide Cover-Versionen landeten nun auf einer 7-Inch-Schallplatte, von der es jedoch lediglich 8147 Kopien gibt. Wer keines der heißbegehrten Exemplare ergattern konnte, kann hier im Stream auf die digitalen Versionen zurückgreifen.

David Bowie starb am 10. Januar 2016, nur zwei Tage nach der Veröffentlichung seines 25. Albums „Blackstar“ und seinem 69. Geburtstag. Die Diagnose Leberkrebs bekam er bereits im Jahr 2014. Bowies Tod habe dem Album einen sehr bestimmten Beigeschmack gegeben, hieß es heute morgen (08. Januar) in einem Post seines weiterhin aktiven Instagram-Accounts. „Sein Dahinscheiden verlieh den Strophen eine Schmerzlichkeit, die daran zuvor nicht unbedingt sichtbar war.“

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


TV-Tipp: Musikfilm „David Bowie - Die ersten fünf Jahre“ auf ARTE
Weiterlesen