"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:

Der Letzte der Ramones: Tommy Ramone ist tot!

Tommy Ramone, der mit bürgerlichem Namen Erdélyi Tamás hieß, ist am Freitagnachmittag in seinem Haus in Ridgewood, New York, gestorben. Als Todesursache nannte CNN Gallenröhrenkrebs. Sein Management bestätigte gegenüber der L.A. Times, dass Tommy Ramone zum Zeitpunkt seines Todes 65 Jahre – und nicht wie anderorts gemeldet – 62 Jahre alt war.

Tommy war Gründungsmitglied, Schlagzeuger und Produzent der Ramones. Er schrieb “I Wanna Be Your Boyfriend” und große Teile von “Blitzkrieg Bob”, dessen “Hey-ho, let’s go!” zum Schlachtruf der Band wurde. 1978 stieg Tommy als Schlagzeuger aus, an seiner Stelle trommelte Marky Ramone weiter.

2002 wurde Tommy Ramone mit den Ramones in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Musikalisch hatte er sich da schon vom Punk zum Bluegrass hingewendet. In den letzten Jahren spielte er mehr Banjo und Mandoline als Drums, und tourte zusammen mit der Sängerin Claudia Tienan unter dem Namen Uncle Monk.

Kooperation

Tommy Ramone war der letzte Original-Ramone: Joey war 2001 im Alter von 49 an Krebs gestorben, Dee Dee 2002 im Alter von 49 an einer Überdosis, Johnny 2004 mit 52 Jahren, ebenfalls an Krebs.

Die offizielle Facebook-Seite der Ramones verabschiedet Tommy mit einem Zitat von 1978, in dem er sein Verständnis der Ramones formulierte:

„It wasn’t just music in The Ramones: it was an idea. It was bringing back a whole feel that was missing in rock music – it was a whole push outwards to say something new and different. Originally it was just an artistic type of thing; finally I felt it was something that was good enough for everybody.”


Mit Interpol, Wolfmother und Christine & The Queens: Hurricane und Southside 2019 kündigen 30 weitere Bands an
Weiterlesen