Spezial-Abo

Der neue „Captain America: Civil War“-Trailer zeigt Spider-Man

von

Der neue Trend im Superhelden-Geschäft: Die Guten bekämpfen sich gegenseitig. 2016 gehen zuerst Batman und Superman (ab dem 24. März) aufeinander los. Etwas später, Ende April, lässt Marvel seine Avengers gegeneinander antreten.

In „The First Avenger: Civil War“, wie der dritte Captain-America-Film in Deutschland heißt, verstreiten sich Marvels Übermenschen so sehr, dass sich am Ende zwei Lager von ehemaligen Verbündeten gegenüberstehen. Jeweils angeführt von Captain America (Chris Evans) und Iron Man (Robert Downey Jr).


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Neben vielen bekannten Helden, die das Marvel Cinematic Universe in diversen Solo-Filmen oder den zwei „Avengers“-Blockbustern eingeführt hat, treten in „Civil War“ erstmals Chadwick Boseman als Black Panther und Tom Holland als der neue Spider-Man auf. Daniel Brühl kommt die undankbare Rolle zu, als Baron Zemo einen Schurken in einem Film zu spielen, in dem  Schurken augenscheinlich nur Nebensache sind. Dazu wird das Ensemble von „Sherlock“-Sidekick Martin Freeman ergänzt.

Mittlerweile hat Marvel auch die Laufzeit des Films veröffentlicht. Mit 146 Minuten wird es die bisher längste Produktion des Studios.

“The First Avenger: Civil War“ startet am 28. April in den deutschen Kinos. 

 


Frank Elstners Netflix-Talk „Wetten, das war's?“: Klassen- und Generationentreffen der TV-Unterhalter*innen
Weiterlesen