Die 12 wichtigsten internationalen Festivals (Teil 2)

Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Sommer die Qual der Festival-Wahl. Wir haben für Euch die größten internationalen Festivals in zwei Teilen zusammengefasst, hier der zweite. Von Japan über Ungarn bis Nevada, fest steht: die meisten Line-Ups und Locations lassen uns schon jetzt ein wenig vor Neid erblassen. Hier findet ihr den ersten Teil der 12 wichtigsten internationalen Festivals. Bilder-Eindrücke der Festival seht Ihr oben in der Festival-Galerie.

Fuji Rock Festival 26. – 28. Juli

Das Fuji Festival trägt seinen Namen, weil es 1997 zum ersten Mal am Fuß des berühmten japanischen Berges ausgerichtet wurde. Das Festivalgelände ist sehr hügelig und mit dem Dragondola-Lift kann man sich sogar auf den Berg bringen lassen. Campen ist auf dem Festival auch möglich, allerdings etwas ungewöhnlich auf einen neben dem Festival liegenden Golfplatz.

  • Wo: Fuji, Japan
  • Kosten: Festivalticket: ca. 300 – 350 Euro (¥39,800 – ¥42,800)
  • Besucher: ca. 50.000
  • Line-Up:
  • Nine Inch Nails, Vampire Weekend, Mumford & Sons, The xx, Bassekou, Kouyate & Ngoni Ba, CJ Ramone, Coheed & Cambria, Daughter, Death Grips, DJ Shadow, Feed Me, Flying Lotus, Foals, Fun., Hot 8 Brass Band HurtsJack Beats (DJ Set), Julio Bashmore, Killswitch Engage, Kite, Maya Jane, Coles, Modeselektor, Of Monsters And Men, Porter Robinson, Rocket From The Crypt, Tame Impala, Tom Odell, Toro Y Moi, Yo La Tengo und viele weitere.

Lollapalooza Festival 2. – 4. August

Der Name Lollapalooza sagt eigentlich schon alles, was man über dieses Festival wissen muss. „Lollapalooza“ beschrieb zum Anfang des 20. Jahrhunderts einer außergewöhnliche Person oder ein unerwartetes Ereignis. Heute umschreibt man damit aber auch einfach nur einen Lollipop, wie er sich häufig im Festival-Logo findet.

  • Wo: Chicago, Illinois, USA
  • Kosten: Festivalticket: ca. 300 – 350 Euro (75-235 US$)
  • Besucher: ca. 160.000
  • Line-Up:
  • Queens of the Stone Age, The Lumineers, Kendrick Lamar, New Order, Eric Church, Knife Party, Steve Aoki, Steve Angello,  Ellie Goulding, Thievery Corporation, Grizzly Bear, Lana Del Rey, Flux Pavilion, Band of Horses, Major Lazer, Hot Chip, Azealia Banks, Local Natives, Two Door Cinema Club, Crystal Castles, Dada Life, Tegan & Sara, Imagine Dragons, Beach House, Cat Power, Frightened Rabbit, 2 Chainz, Matt & Kim, Alt-J, Foals, Death Grips, Dillon Francis, Court Yard Hounds, Smith Westerns, Disclosure, Adventure Club, Ben Howard, The Vaccines, Griz, Father John Misty, Ghost, Modestep, Charles Bradley, DIIV, Alex Clare, Heartless Bastards, Baauer, Baroness, Lianne La Havas, Emeli Sande, Wild Nothing und viele weitere.

Way Out West Festival 8. – 10. August

Das Festival findet mitten im Slottskogen Park in Göteborg statt. 2011 wurde das Way Out West zum „Most Innovative Festival“ gekrönt. Jedes Jahr überlegt sich das Festival-Organisationsteam deshalb etwas Neues und stellt das ursprüngliche Konzept auf den Kopf. 2012 etwa wurde das ganze Festival kurzerhand zur vegetarischen Zone erklärt.



Zerstörung einer kalifornischen Lackanlage könnte „ein weltweites Problem für die Vinyl-Industrie darstellen“
Weiterlesen