Elton John wünscht sich neue Musik von Britney Spears

von

Ende August veröffentlichten Britney Spears und Elton John das Duett „Hold Me Closer“ – ein Remake von Johns Hit „Tiny Dancer“ aus dem Jahr 1971. John hofft jetzt, dass Spears bald auch wieder eigene Musik veröffentlicht. Das sagte Elton Johns Ehemann David Furnish im Interview mit etonline.com.

„Elton hofft darauf, dass sie jetzt den Mut bekommen wird, tiefer in die Musik zu gehen“, sagte Furnish. „Ich denke, es ist sehr beängstigend, wenn man lange fort von etwas ist. Es ist ziemlich entmutigend, und deshalb hofft er, dass das für sie ein erster Schritt auf einen Pfad ist, auf dem sie wieder großartige Platten macht und vielleicht sogar auftritt.“ „Hold Me Closer“ ist Spears‘ erste Veröffentlichung seit 2016. Zuletzt erklärte sie, dass sie Gründe sehe, eventuell nie wieder live aufzutreten.

Im Studio hatte Spears genaue Vorstellungen vom Ergebnis. „Sie sagte sehr genau, was sie mochte, was sie wollte, und wie es klingen sollte“, sagte Furnish. „Und sie machte großartige Anmerkungen. Sie hat wirklich die Kontrolle und umarmt ihre Bestimmung, und das ist genau, was du willst.“ Auch von ihrer Performance war er begeistert: „Das ist die erste Aufnahme, die sie in sechs Jahren veröffentlicht hat. Sie ging ins Studio und sie legte fantastische Vocals hin.“

Das Duett erschien ein Jahr nachdem ein Gericht die Vormundschaft ihres Vaters über Spears beendete. Bis dahin stand sie wegen psychischer Probleme 13 Jahre lang unter der Obhut ihres Vaters. Britney Spears bestreitet, dass es je einen Grund für die Vormundschaft gab und beschuldigt ihre Familie, sie ausgenutzt zu haben.

Hier könnt ihr euch das Musikvideo zu „Hold Me Closer“ anschauen:


Jahresrückblick 2022: Apple Music rankt die Streaming-Hits
Weiterlesen