ESC 2015: Fans protestieren gegen Ausscheiden der finnischen Band Pertti Kurikan Nimipäivät

von

Am Samstag, 23. Mai 2015, findet der diesjährige Eurovision Song Contest statt. Zuvor wird in Halbfinal-Shows ermittelt, welche Acts bei der Hauptveranstaltung teilnehmen dürfen. Finnland schickte dieses Jahr die Punk-Band Pertti Kurikan Nimipäivät ins Rennen, deren vier Mitglieder geistige Behinderungen haben.

Am 19. Mai 2015 legte die finnische Band den wahrscheinlich kürzesten Auftritt der Eurovision-Geschichte hin, als sie ihren Song „Aina Mun Pitää“ präsentierten. Doch die Band schaffte es nicht ins Finale des Contests.

Den Fans schien das so gar nicht zu gefallen, sie äußerten ihren Unmut über Twitter. „Fuming that the Finland entry for #Eurovision didn’t get through. 4 guys with learning difficulties giving it their all to rock. Screw it.“, schrieb etwa ein Fan.

Doch auch andere Länder wie die Niederlande, Dänemark oder Weißrussland scheiterten am Halbfinale, was die Fans dieser Teilnehmer ebenso bedauern wie die finnischen Fans das Ausscheiden von Pertti Kurikan Nimipäivät.

Am 21. Mai 2015 findet das zweite Halbfinale statt, in dem unter anderem Irland, Norwegen, Israel und die Schweiz um das Weiterkommen kämpfen. Nur fünf Länder, die sogenannten „Big Five“ nehmen jedes Jahr automatisch an dem Wettbewerb teil: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien. Dies sind die Staaten mit dem größten Anteil am Etat der Europäischen Rundfunkunion.

Der diesjährige Eurovision Song Contest wird am 23. Mai in Österreichs Hauptstadt Wien ausgetragen, nachdem Conchita Wurst vergangenes Jahr den Grand Prix mit ihrem Song „Rise Like A Phoenix“ gewann.


10 Indie-Filme, die Ihr auf jeden Fall gesehen haben müsst
Weiterlesen