Exklusive Premiere: Der Pop-Kultur-Mix 2016 von Rob Sevier

von

Pünktlich vor dem bevorstehenden Start der zweiten Auflage von „Pop Kultur“ in Berlin feiert der „Before Floating Points“-Mix von Rob Sevier bei uns exklusive Premiere. Im 69-minütigen Mix hat der Gründer von The Numero Group für MUSIKEXPRESS einen Mix voller Soul- und Disco-Raritäten zusammengestellt. Hier könnt Ihr ihn hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von SoundCloud

Um mit Inhalten von SoundCloud zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

 

Bevor Sevier in der Nacht vom 2. zum 3. September 2016 für einen stimmungsvollen Abschluss des Festivals sorgen wird, bespielen zahlreiche Bands, Künstler und Projekte insgesamt neun Veranstaltungsorte in Berlin. Das vom Musicboard Berlin initiierte Festival will die Vielfalt und Internationalität der Berliner Szene präsentierten. So sind neben deutschen Acts wie Roosevelt, Brandt Brauer Frick und Trümmer auch internationale Newcomer wie Abra oder Show Me The Body im Line-up vertreten. Festivaltickets gibt es nicht, die Veranstaltungsmodule umfassen jedoch jeweils mehrere Acts.

Wie bei der Premiere werden auch Lesungen und Talks während des Festivals stattfinden. So trifft beispielsweise Hendrik Otrembra der deutschen Band Messer auf Richard Hell sowie Jon Savage auf Phil Collins. Im Vollgutlager wird außerdem eine Ausstellung des britischen Künstlers Scott King stattfinden. Neben dem regulären Festivalprogramm finden sich im „Pop-Kultur Nachwuchs“-Programm Workshops für die künftigen Macher der Musikszene. Das sind die komplettierten Acts des Pop-Kultur Festival:

Abra, Al English, Alex.do, Alice Cohen, Algiers, Andreas Müller, Ana Ana, A-Wa, Best Friends, Brandt Brauer Frick, Cat’s Eyes, Colin Newman, Deadbear, Diät, Dirk Schneider, Dr. Heike Raab , Eska, Exploded View, Ezra Furman, Fai Baba, Fatima Al Qadiri, Fishbach, Frankie Cosmos, Girls Names, Hartwig Vens, Heimer, Hendrik Otremba, Imarhan, Immersion, Jenni Zylka, Jens Balzer, Juliana Huxtable, John Roberts, Jon Savage, Josh Hall, Karies, Kathrin Wessling, Keøma, Levin Goes Lightly, Liars, Luh, Malcolm Middleton, Mark Farrow, Matthew Herbert, Mc Graf Fidi, Miko, Missincat, Mogwai, Mule & Man, My Bubba, Naked, Nancy Pants, Noga Erez, Pins, Phil Collins, Richard Hell, Roosevelt, Royal Comfort, Rroxymore, Ryan Vail, Ryan Mahan, Sassyblack, Schwund, Scott King, Selda BağCan & Boom Pam, Show Me the Body, Skinny Girl Diet, Sarah Miles, Stara Rzeka, Tellavision, the Hidden Cameras, the Kvb, the Numero Group, the Weather Station, Thurston Moore Band, Tobias Bamborschke, Metronomy, Trümmer, Tygapaw, u.s. Girls, Valerie Trebeljahr, Virginia Wing, White Wine, Zebra Katz, Zola Jesus



Lollapalooza: Heute startet das viertägige Online-Festival
Weiterlesen