Highlight: 40 Alben, die Spotify nicht kennt

Frank Ocean: Alle Infos zum neuen Album „Blonde“

Am Freitag erst hat Frank Ocean das visuelle Album ENDLESS veröffentlicht, zwei Tage später war es endgültig so weit: Nachdem am Samstagmorgen das Video zum neuen Song „Nikes“ gepostet wurde, wurde das Album BLONDE (ehemals BOYS DON’T CRY) via Apple Music veröffentlicht. Auf dem Albumcover wird das Album nur „Blond“ genannt, das Artwork stammt vom deutschen Fotografen Wolfgang Tillmans, der unter anderem auf einem Track auf ENDLESS mit einem Spoken-Word-Feature vertreten war.

Frank_Ocean_Blond

 

Auf Twitter sind Albumcredits veröffentlicht worden, darunter Namen wie David Bowie, Beatles, Kanye West, Kendrick Lamar, Jamie xx, Beyoncé, Brian Eno und Elliott Smith. Vom 2003 gestorbenen Songwriter hat Frank Ocean die komplette Melodie des Songs „A Fond Farewell“ für seinen Song „Seigfried“ genutzt.

Die 17 Songs starke Tracklist von Frank Oceans „BLONDE“:

Nikes
Ivy
Pink + White
Be Yourself
Solo
Skyline To
Self Control
Good Guy
Nights
Solo (Reprise)
Pretty Sweet
Facebook Story
Close to You
White Ferrari
Siegfried
Godspeed
Futura Free

 

In der Nacht des Albumreleases wurden außerdem vier Pop-Up-Stores in Chicago, Los Angeles, New York und London gelauncht, in dem das zum Album gehörende Magazin „Boys Don’t Cry“ verkauft wurde. Das enthält unter anderem Interviews mit Frank Oceans Mutter und Lil B, ein Gedicht von Frank Ocean mit dem Titel „Boyfriend“, sowie ein von Kanye West geschriebenes Gedicht über McDonald’s. Die Tracklist des physischen Albums, die dem Magazin beiliegt, liest sich anders als die digitale:

Bislang ist BLONDE nur exklusiv via Apple Music und als Download bei iTunes verfügbar. Via Tumblr äußerte sich Frank Ocean selbst zur langen Wartedauer auf sein zweites Album, BOYS DON’T CRY hatte er selbst eigentlich für das vergangene Jahr angekündigt.



Immergut Festival 2020 bestätigt erste Bands – mit Shame und The Düsseldorf Düsterboys
Weiterlesen