Spezial-Abo

Gedenkfeier zur Loveparade: Das ist geplant

von

Genau ein Jahr nach der Katastrophe bei der Loveparade findet im Duisburger Fußball-Stadion des Bundesliga Zweitligisten MSV Duisburg eine Gedenkfeier für die Opfer und Angehörigen statt. Bei der zweistündigen Gedenkfeier am Nachmittag liest unter anderem Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Fürbitten und die Band „Unheilig“ spielt das Lied „Geboren, um zu leben“.

Im Anschluss werden die Angehörigen und Freunde der Opfer in den Unglückstunnel gebracht, wo sie abgeschirmt von Medien und Öffentlichkeit trauern können, begleitet von Frau Kraft.

Im Vorfeld des Jahrestages wurde die Diskussion der Schuldfrage wieder aufgebracht, als der Zwischenbericht erschien: Darin wurden 16 Personen für das Unglück verantwortlich gemacht.

Weiterhin kursierten auf Facebook mehrere Veranstaltungen für illegale Nachfolger der Loveparade. Die Stimmen der User sind gespalten: Die einen drängen auf eine Fortsetzung der Parade, mit der Begründung, dass man den Opfern mit Musik und Party gedenken soll. Den anderen ist nicht so sehr zum Feiern zu Mute: bei dem Gedanken an eine Loveparade 2011 werde einigen schlecht.

Ähnlich beschreibt das Dr. Motte in seiner offiziellen Stellungnahme und äußerte Bedenken zu den Bemühungen um das Wiederaufleben der Loveparade.

Ein Teil der Organisatoren haben deswegen ihre Veranstaltungen gelöscht – dennoch kann man davon ausgehen, dass es zu spontanen Ansammlungen kommen wird. Bleibt nur noch zu hoffen, dass keiner zu schaden kommt.


Die 5 besten Soundbars mit Dolby Atmos
Weiterlesen