„Ghostbusters 5“ auf der CinemaCon angekündigt

von

Auf der Filmesse CinemaCon, die gerade in Las Vegas stattfindet, hat Sony einen neuen „Ghostbusters“-Film angekündigt. Viele Infos darüber gibt es aber bisher noch nicht. Es ist davon auszugehen, dass einige der Schauspieler*innen aus dem 2021 in die Kinos gekommenen Vorgänger „Ghostbusters Afterlife“ (im deutschen „Legacy“) mitwirken werden und der Film ein direkter Nachfolger wird.

„Afterlife“ handelte von den Abenteuern der Enkelkinder des ehemaligen Geisterjägers Dr. Egon Spengler. Der Film sollte ursprünglich bereits im Sommer 2020 in die Kinos kommen, wurde dann aber aufgrund der Coronapandemie und den in vielen Ländern geschlossenen Kinos auf November 2021 verschoben. Weltweit spielte der Film 197,3 Millionen US-Dollar ein. Der nun angekündigte Film wird nach  „Ghostbusters“(1984), „Ghostbusters II“, „Ghostbusters “(2016) und „Afterlife“ der fünfte Film des Film-Franchises sein.

Ebenfalls auf der CinemaCon kündigte Sony auch einen weiteren „Venom“-Film an. Die Antihelden-Filmreihe umfasst bisher zwei Filme, den 2018 erschienen Originalfilm „Venom“ und seinen Nachfolger „Venom: Let There Be Carnage“. In beiden Filmen spielte der britische Schauspieler Tom Hardy die Hauptrolle des Journalisten Eddie Brock. Obwohl sowohl Originalfilm als auch Nachfolger bei der Kritik schlecht ankamen, liefen sie an den Kinokassen gut. Zusammen spielten die beiden „Venom“-Filme weltweit rund 1,4 Milliarden US-Dollar ein. Sony zeigt auf der Messe hinter verschlossenen Türen einen ersten kurzen Teaser, der aber wohl kaum mehr als das Filmlogo gezeigt hat.


Darum scheiterte Pierce Brosnans Bewerbung als „Batman“ bei Tim Burton
Weiterlesen