Godsmack: Die erfolgreichsten Alben der Bostoner Rockband #DaheimDabeiKonzerte

von

Einmalig: Musikexpress, Rolling Stone und Metal Hammer machen gemeinsame Sache!

Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!

Godsmack: Die erfolgreichsten Alben der Bandgeschichte

Wie klang eigentlich Kurt Cobain, wenn er einen so richtig schlechten Tag hatte, weil er morgens über seinen voll aufgedrehten Verstärker gestolpert ist? Genau weiß man das natürlich nicht, aber der Sound von Godsmack kommt der Vorstellung davon schon ziemlich nahe. 1995 in Amerika gegründet, hat die Band um Sänger Sully Erna einem Metal-Feldzug schnell die ganze Welt erobert: 20 Millionen verkaufte Tonträger, vier Mal Nummer Eins in den US-Alben-Charts, ein Song im Soundtrack des Erfolgs-Films „Scorpion King“.

https://www.instagram.com/p/B_TH0I6Dkmo/

Das sind ihre drei erfolgreichsten Alben:

„Godsmack“

Godsmack

Allein in den USA verkaufte sich das 1998 erschienene Debütalbum „Godsmack“ über vier Millionen Mal – vierfach mit Platin ausgezeichnet sorgte es weltweit für sofortige Aufmerksamkeit. Bis heute ist es die meistverkaufte Platte von Godsmack. Sie entstand 1997 in Eigenproduktion und sollte eigentlich unter dem Namen „All Wound Up“ veröffentlicht werden.

🛒  „Godsmack“ – hier bei Amazon hören

„Awake“

Awake [Explicit]

Zwei Jahre nach dem durchschlagenden Erfolg von „Godsmack“ schob die Band ihr Album „Awake“ nach. In den USA war die Platte ebenfalls ein grandioser Erfolg: Doppelplatin und 52 Wochen in den Album-Charts sprechen für sich. Auch in Deutschland machte sich der Hype um Godsmack in den Charts bemerkbar. Das Album landete hierzulande zwar nur auf Platz 59, dies zeigte aber, dass die Band auch international gut ankam.

🛒  „Awake“ – hier bei Amazon bestellen

„Faceless“

Faceless

Und auch 2003 konnten Godsmack ihre Erfolgssträhne fortführen: „Faceless“ schaffte es in den USA erstmals auf Platz eins der Albumcharts – mit über einer Million verkauften Tonträgern gab es Platin für die Platte. Die darauf enthaltenen Lieder „I Stand Alone“ und „Straight Out of Line“ wurden jeweils sogar für einen Grammy nominiert (Best Hard Rock Performance).

🛒  „Faceless“ – hier bei Amazon bestellen

Aber auch die späteren Alben brachten der Band weitere Anerkennung – allen voran das 2018 erschienene Album „When Legends Rise“, das mit Platz 21 in den deutschen Album-Charts hierzulande die bisher erfolgreichste Platte von Godsmack ist.

Godsmacks Performance bei #DaheimDabeiKonzerte

Natürlich traf die Corona-Krise auch Godsmack hart. Doch zumindest eine gute Sache hat die abgesagte Tournee: Godsmack nehmen euch nun vor euren Bildschirmen bei #DaheimDabei mit auf einen wilden Metal-Post-Grunge-Ritt! Kostenlos und in einem intimen Setting, in dem man die Band so wohl nie wieder erleben kann.

Also nicht verpassen: Godsmack mit ihrer Session für die Zugabe bei #DaheimDabeiKonzerte – am Freitag, 05. Juni um 19 Uhr auf musikexpress.de, rollingstone.de und metal-hammer.de


Alle Konzerte auf magenta-musik-360.de und #dabei/MagentaTV sehen


Mit Rammstein, Tool, The Cure und Die Ärzte: Eure musikalischen Hoffnungen für 2019
Weiterlesen